Victoria mit Garfield - Vorstellung

Victoria

Benutzer
1. Name, Alter der Katze?

Garfield
11 Jahre

2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?

Kater und kastriert

3. Datum der Diabetes-Diagnose?

24.07.2020

4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)

Momentanes Gewicht 6,1 kg
Idealgewicht ca. bei 5,5 kg

Wir adoptierten Garfield im September 2019 mit einem Übergewicht von 8,3 kg. Er war bei uns seit dem auf Diät (Trockenfutter) und hat innerhalb von 6 Monaten 1 kg abgenommen. Dann hat er in kürzester Zeit ein weiteres Kilogramm abgenommen, was mich bereits stutzig gemacht hat.

5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?

Ja, Recicort (Ohrentropfen) seit 2 Monaten aller zwei Tage.
Tierärztin wies mich an diese nun abzusetzen.


6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.

Er hat in beiden Ohren viele gutartige kleine Tumore, welche sich mit den Jahren immer weiter vermehren. Das führt zu einer Verengung des Gehörgangs und somit erkrankt er schnell an einer Ohrenentzündung.

Im November 2019 wurde uns gesagt, dass auch bald seine Zähne gemacht werden müssen, dies jedoch erst möglich ist bzw. besser wäre, wenn er abgenommen hat.


7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.

Velcote: Öle und Fette (rein pflanzlich und kalt gepresst aus Nüssen, Weizenkeimen und Leinsamen), mit naturgemäß hohen Anteilen an Lecithin, Ölsäure, Linolsäure, Linolensäure, Palmitinsäure, Stearinsäure, Arachidonsäure, Glyceriden.
Aller 2 Tage ein paar Tropfen.


8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)

Bisher Diätfutter (Trockenfutter) von PREMIERE.
Nun bekommt er Nassfutter von MAC's (Ente, Pute, Huhn) und Animonda Carny Adult (Mix Geflügel)
-> wir probieren was ihm davon am besten schmeckt

9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?

Nein, noch nicht.


10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.

Nein.

11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.

Bisher noch keine Insulingabe, da die Tierärztin erstmal schauen möchte wie die Glucose- und Fructosaminwerte sich in den nächsten 2 Wochen entwickeln auf Grund der Nahrungsumstellung und den Verzicht auf das Ohrenmedikament.

Falls keine Besserung eintritt, ist aber geplant Lantus zu verwenden.


12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)

Bisher nur 2 Werte persönlich gemessen, die Werte vom Tierarzt liegen mir noch nicht schriftlich vor.

Blutzuckerwert am:
20.07.2020 -> 349 mg/dL
23.07.2020 -> 398 mg/dL

13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?

ACCU-Check

14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?

Habe bereits Spritzen bestellt, auch wenn noch nicht sicher ob gespritz wird und zwar: BD Micro-Fine+ Demi Insulinspritzen 0,3ml U100 0,3x8mm


15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)

Liegt mir momentan noch nicht vor, habe vor ein paar Stunden erst den Anruf erhalten, dass ich der Verdacht bestätigt hat.


16. hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)

Liegt mir momentan noch nicht vor.


17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.

Werde mir Daten beim nächsten Tierarztbesuch mitgeben lassen.
Katze war auf jeden Fall nüchtern.


18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.

z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird

Ich bin auf dieses Forum gestoßen, da die Katze meiner Schwester vor 7 Jahren ebenfalls die Diagnose Diabetes bekam und sie mir dieses Forum empfohlen hat. Ihre Katze ist seit dem in Remission.
Dank ihr habe ich mich bereits mit allen benötigten Utensilien eindecken können und habe die Tipps bekommen wie "Nicht das vom Tierarzt empfohlene Royal Canin Futter nehmen." und "Auf das Caninsulin verzichten und direkt mit Lantus starten."

Ich bin mir nun sehr unsicher, ob es wirklich erstmal der richtige Weg ist 2 Wochen abzuwarten und dann nochmal eine Blutuntersuchung machen zu lassen.
 
Oben