Victoria's Garfield - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Victoria, 24. Juli 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Ich würde auf 2IE gehen
     
  2. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Ja kannst du, es ist noch Luft nach unten. Kannst du auch morgen einen Zwischenwert nehmen bzw. heute nach dem Apre?
    Wir wollen ihn ja schnell unter 200 bekommen. Dann kann man sich mit der Erhöhung ja etwas Zeit lassen.
     
  3. Victoria

    Victoria Benutzer

    Er bekommt jetzt etwas mehr Futter. (:
    Das Ketonmessgerät ist morgen da.

    Die Werte sind vor der Spritze leider immer noch über 300 mg/dL.
    Ich würde dann morgen auf 1,75 Einheit erhöhen wollen. Ist das richtig? (:
     
  4. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ein klein wenig abnehmen sollte er ja noch. Aber das sollte dann ganz langsam stattfinden. Momentan braucht er natürlich mehr Futter als mit Werten unter 200.
     
  6. Victoria

    Victoria Benutzer

    Ja er hat immer Hunger.
    Aber ich kann auch nicht sagen, ob er mehr Hunger hat als vor dem Diabetes. Denn er war ja nicht ohne Grund vorher so dick, er konnte immer essen.
    Ich wiegen ihn gleich morgen mal. Wenn er dann wieder weniger wiegt, werde ich seine Portion am Tag erhöhen.
    Seine Snacks werde ich vom Umfang her noch optimieren. (:
     
  7. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Bei den hohen Werten hat er bestimmt immer Hunger, oder? Hält er sein Gewicht? Vielleicht sollte man dann die Portionen erstmal größer machen:dontknow:. Klar steigt dann auch erstmal der Insulinbedarf, aber er soll ja nicht "verhungern".
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Zu groß sollte die Futtermenge zur Spritze auch nicht sein. Wenn die Zwischensnacks zusammen der Menge der Spritze entsprechen, passt das ganz gut. Also z. B. 50+25+25 oder 70+25+25+20.
    Schauen wir mal, wie sich die Werte jetzt entwickeln.
     
  9. Victoria

    Victoria Benutzer

    Sein Wert war heute Früh bei 323, da habe ich auf 1,5 Einheiten erhöht.
    Was das Futter angeht, bemühe ich mich ihm vor der Spritze die Hauptmenge zu verfüttern und dann nur bei +3 oder +7 einen kleinen Snack zu geben.
     
  10. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn der MPRE über 300 ist, würde ich nochmal erhöhen.
    Versuche mal die Futtermengen anzugleichen. Das hat auch erheblichen Einfluß auf die Werte.
     
  11. Victoria

    Victoria Benutzer

    Alles klar. Vielen Dank für eure Erfahrungen. Dann werde ich bei dem Humangerät bleiben. Das muss dann meine TÄ wohl akzeptieren.

    Seine Werte liegen weiterhin immer über 200 bis fast 300.
    Sollte ich morgen wieder erhöhen oder ist das noch zu früh? Man soll sich ja langsam steigern.
     
  12. Liebe Victoria,
    ich hab glaub ich fast ein Jahr lang ein Tiergluko benutzt da waren 24 Streifen drin, meine ich und diese 24 Streifen haben immer 21,- gekostet und ich musste zum Tierarzt die dort kaufen. Die haben hier auf mich eingeredet wie blöd.
    Dann hatte ich bei der Umstellung, 4 bis 5 Geräte und hab immer mit allen gemessen für paar Tage und dann das Gerät genommen, das am nächsten an meine Werte mit dem Tierglyko kam. Hab vielleicht noch 2 Wochen zeitglich gemessen, weil ich so ängstlich bin, also total umständlich.
    Ich nehm jetzt das Adia vom Diabetesbedarf, das ist super toll, aber auch die anderen Humangeräte sind super, wie gesagt, ich hab das genommen wegen ähnlichen Werten.
    UND meine Freundin arbeitet bei meinem Tierarzt und ich hab ihr gesagt, dass ich umgestiegen bin und sie sagte das machen total viele.
    Das einzige Gute war bei meinem Tierglyko, dass es angezeigt hat wenn Ketone da waren. Das hab ich jetzt nicht, aber meist, außer heute sind wir total niedrig oder gut im Wert.
    GLG
    Silke
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wir stellen hier alle seit vielen Jahren mit Humangeräten ein. Die funktionieren sehr gut. Due Tierglukos sind megateuer und messen dazu häufig auch noch schlechter.
    Blutzucker im Blut ist immer gleich. Und für sowas wie Kaninchen oder Meerschweinchen gibt es gar keine speziellen Glucometer. Da tun es Humanglucometer auch.
    Spar Dir die extra Kohle lieber.
     
  14. Victoria

    Victoria Benutzer

    So kleines Update, denn ich war gerade beim TA mit Garfield.
    Für seine Ohren habe ich jetzt eine Ohrenspülung bekommen. Diese erweitert zwar nicht den Gehörgang, aber entfernt Hautreste und verhindert so eine Verstopfung des ohnehin engen Gehörganges.

    Des Weiteren war die TA auch der Meinung, dass Lantus die beste Wahl ist.
    Seine Zähne werden wir im September in Angriff nehmen, wenn er dann gut eingestellt ist.
    Allerdings meinte sie bzgl. des Blutzuckermessgerätes, dass dies nicht auf Katzen geeicht ist und ich mir deshalb das Cera Pet zulegen sollte.
    Nun habe ich bei den Rezensionen die unterschiedlichsten Meinungen darüber gelesen. Würdet ihr es empfehlen bzw. sollte ich umsteigen?
     
  15. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Klar, überleg ruhig in Ruhe. Bis Mittwoch kann ich jederzeit was verschicken, dann erst wieder ab Mittwoch darauf (bin ein paar Tage weg).
     
  16. Victoria

    Victoria Benutzer

    Vielen Dank Kristiana für das Angebot. Ich werde es mir die Tage durch den Kopf gehen lassen. (:
     
  17. Kristiana

    Kristiana Benutzer

    Hallo Victoria,
    ich verkaufe 2 Futterautomaten sehr günstig:
    Cat Mate C500 um 25,- Euro
    Cat Mate C300 (ohne Originalschachtel) um 15,- Euro

    Falls du Interesse hast, melde dich gern bei mir. Der Versand (von Österreich nach Deutschland) würde 16 Euro kosten.

    Ich hab auch noch ein paar andere Sachen, die ich günstig abgebe: https://www.diabetes-katzen.net/for...ss-spritzen-lanzetten-messstreifen-etc.11402/
     
  18. Victoria

    Victoria Benutzer

  19. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    :giggle:

    Ja bitte morgen um 0,25 erhöhen:nice:
     
  20. Victoria

    Victoria Benutzer

    Dass die Spritzen nicht immer alle die exakt gleichen Maße haben, war mir nicht bewusst und hätte ich auch nie gedacht. Ich habe mir das Anlegemaß jetzt ausgedruckt.
    Okay, das mit den Futterzeiten und der Menge muss ich dann auf jeden Fall noch anpassen und optimieren. Nur leider klappt es nicht immer ganz so in den gleichen Abständen auf Grund von Berufstätigkeit. Da ist ein Futterautomat wirklich eine Überlegung wert. Bisher bekommt er immer heimlich bevor ich aus dem Haus gehe nochmal eine Portion in sein Napf, damit er das erst sieht, wenn er wirklich Hunger bekommen sollte. Denn meist liegt er dann im Wohnzimmer und schläft.
    Die Bakterien wurden in der TK festgestellt anhand eines Urintests. Bluttests wurden aber auch noch gemacht. Und ja er bekommt dagegen ein Antibiotikum.

    Heute waren seine Werte wieder durchgängig über 200. Sollte ich ab morgen die Dosis erhöhen?
     

Diese Seite empfehlen