Wie geht ihr allgemein vor wenn Eure diabetischen Katzen abnehmen sollen`?

Hallo Gemeinde,
mein diabetischer Kater sollte etwas abnehmen. (Mindestens 300-400g).

Wie geht ihr hier in solchen Fällen allgemein vor?
Reduziert ihr jede einzelne Futtermenge, oder nur die Futtermenge vor den Apres?

Lieben Gruß
 

Judith

Benutzer
Das kann man unterschiedlich handhaben. Ich würde jede Mahlzeit um 5g reduzieren und nach 1 - 2 Wochen schauen, ob und wieviel er damit abnimmt.
Ich wusste mal, wieviel eine Katze pro Woche abnehmen darf, aber weil es schon lange kein Thema mehr bei uns ist, habe ich es vergessen.
Da Buddy nur so wenig abnehmen soll, bist du mit 100g pro Monat auf der sicheren Seite.
 
Zuletzt bearbeitet:

Judith

Benutzer
Habe es nochmal nachgeschaut :
Als Faustregel gilt, dass eine Katze unter der Diät 1 bis 3 % ihres Körpergewichts pro Woche verlieren sollten. Paradoxerweise gilt jedoch auch: Je dicker die Katze ist, desto langsamer sollte sie anfangs abnehmen! Also lieber 1% als 3% oder gar mehr, denn sonst läuft sie Gefahr, eine Lebererkrankung zu entwickeln. Quelle

Das hatte ich damals als Richtwert genommen. Allerdings habe ich aufgepasst, dass Moppel nicht mehr als 200 g im Monat abnimmt. Er hat 2 Jahre vor seinem Diabetes von 7,6 kg auf 6,2 abgespeckt.
 
Hallo Judith,
vielen Dank - das hilft mir sehr weiter.
Genau wegen dem möglichen "zu schnellem" abnehmen wegen der Leber, war ich unsicher.

Vielen Dank
 

Thanses

Benutzer
Genau die 1-3% sind wichtig. Nemesis und Thanatos nehmen auch über ein Jahr lang schon ab, gut Nemesis hat ja dann viel wegen dem Diabetes verloren aber Thanatos hat jetzt schon 1kg runter durch die Diät :banana:. Ich habe mir fürs genaue wiegen dann mal eine Babywaage gekauft aber das muss man nicht unbedingt man kann sich auch erst mal ohne und dann mit Katze auf eine Personenwaage stellen um zu schauen wie viel die Katze wiegt.

Wie Judith schreibt habe ich auch erst mal 5-10g von den Mahlzeiten weniger genommen und dann mal geschaut wie es passt. Besser ist wie bei uns Menschen natürlich auch der Sport! Sport ist super für den Blutzucker und dadurch nehmen die kleinen auch gut ab, allerdings ist bei mir zb Thanatos sau faul und bewegt sich nicht so gern beim spielen.
 
Besser ist wie bei uns Menschen natürlich auch der Sport! Sport ist super für den Blutzucker und dadurch nehmen die kleinen auch gut ab, allerdings ist bei mir zb Thanatos sau faul und bewegt sich nicht so gern beim spielen.
Hallo,
ja, sicher. Sport beim Menschen - Spiel beim Tier.
Aber wenn das Tier dann schon etwas in die Jahre gekommen ist wirds weniger mit dem Spielen und rennen. Und die Diabetes macht obendrein etwas fauler
 

Thanses

Benutzer
Hallo,
ja, sicher. Sport beim Menschen - Spiel beim Tier.
Aber wenn das Tier dann schon etwas in die Jahre gekommen ist wirds weniger mit dem Spielen und rennen. Und die Diabetes macht obendrein etwas fauler
Ja natürlich.. wie gesagt Thanatos ist ja auch immer super faul und das obwohl er ja auch nicht so alt ist und kein Diabetiger ist. :x Versuche trotzdem immer kleine Spieleinheiten zu machen mal klappt es mal nicht :D.
 

Judith

Benutzer
Moppel wurde trotz Spondylose mit dem Gewichtsverlust immer beweglicher. Ich erinnere mich sehr gut, welche Freude das für ihn und für mich war. Er konnte wieder überall draufspringen und hat zunehmend gespielt. Leider hat ihn der Diabetes dann Jahre später trotzdem erwischt.
 
Oben