Yvonne's Mira - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von yvonne, 9. Juli 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. yvonne

    yvonne Benutzer

    Gestern Abend metacam gegeben ... und ich hab das Gefühl das sich die Werte schon beruhigen... mal abwarten wie der Apre ist...

    Wenn der Wert heut Abend zum Apre auch deutlich besser ist, ist tatsächlich von einem entzündungs oder schmerzgeschehen im Körper auszugehen oder?

    Sie verträgt das metacam einwandfrei


    Aber dauernd metacam geben ist für mich auch nicht die Lösung... hoffe das beim Ultraschall etwas rauskommt ...

    Hab heut nochmal im Maul geschaut, hinten ist das Zahnfleisch immer noch rötlich, nicht mehr stark rot aber es hebt sich vom restlichen ab... so fleckig

    Wenn es da noch entzündet ist, müsste man das dann mit einer mehrtägigen gabe metacam hinbekommen? Oder müsste man da noch was anderes geben? Antibiotika hat sie keines bekommen. Wäre lt. TA nicht nötig...

    Werde ich am Montag auch direkt nochmal schauen lassen..
     
  2. yvonne

    yvonne Benutzer

  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Mein TA empfiehlt das immer und es wird auch im Netz bei Bauch-US für Menschen empfohlen. Da gibt man z.B. Lefax.
    Sab simplex schadet nichts, aber dann in höherer Dosis als man bei Blähungen gibt.
    Der TA sieht auf dem US mehr, wenn der Darm nicht so aufgegast ist.
    Du kannst ja mal nachfragen.
     
  4. yvonne

    yvonne Benutzer

    Wäre das ratsam? Würde mir nichts gesagt, nur das sie nüchtern sein soll
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Gleiches Verhältnis Futtermenge zu Insulin. Also 1/3 Futtermenge = 1/3 Insulin.
    Gibst Du auch was zum Entgasen wie sab simplex?
     
  6. yvonne

    yvonne Benutzer

    Haben ja am Montag um 16 Uhr den Ultraschall Termin. Dazu sollte sie nüchtern sein.

    Morgens darf sie noch bissle was essen. Sollte ich wieviel im Verhältnis würdet ihr morgens spritzen wen sie dann erst abends auf 18 Uhr wieder was bekommt?
     
  7. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Silke, habe heute früh direkt eine neue Ampulle genommen
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wenn die Werte so hoch bleiben, würde ich sicherheitshalber doch mal das Insulin wechseln.
    Aber vielleicht hilft ja auch Metacam.
    Gut, dass Du am Montag zum TA gehst. Vielleicht ist ja doch noch was im Argen.
     
  9. yvonne

    yvonne Benutzer

    Ja das ist echt doof... aber bei nem ü300 wert wollte ich nicht das Risiko eingehen dass es weiter steigt falls das abgelaufene Insulin doch nicht mehr die gewünschte Wirkung hat :frown:

    Meine Mutter kontrolliert auf 9.30 12.00 und 14.00 Uhr, Futter steht frei zur Verfügung...

    Wenn der Wert heut Abend nicht besser ist, geb ich metacam und hoffe das es wie in der Vergangenheit zur Senkung der Werte beiträgt
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    MAn kann Schwankungen des BZ auch auf zu wenig Insulin zurückführen. Du machst da ja alles richtig und erhöhst.

    Normalerweise ist das Insulin ansich nie Schuld an zu hohen Werten :wink: - auch abgelaufenes, noch klares.
    Aber da man ja nie weiß, könntest du mal eine neue Ampulle nutzen. Dann siehst du, ob sich etwas verbessert. Fällt natürlich jetzt mit der Erhöhung zusammen und dann ist man nicht mehr ganz sicher, was nun den Ausschlag gab, wenn die Werte nun sinken sollten.
     
  11. yvonne

    yvonne Benutzer

    Kann man den aktuell gemessenen hohen Wert auch auf die Schwankungen von zuwenig Insulin schieben? Hmm aber morgens hat sie prima darauf reagiert und nun sogar höher als der APre :frown:

    Sie hat am Abend auch nicht ganz so gierig gefüttert wie die letzten Tage, daher hatte ich eigentlich einen tiefen Wert erwartet und war nun echt geschockt

    Hatte noch ein 2017 abgelaufenes Lantus, hat es evtl. Doch keine Wirkung mehr? :eek: Obwohl es glasklar ist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2018
  12. yvonne

    yvonne Benutzer

    Ok dann schau ich mal wie es morgen früh aussieht und erhöhe dann ggf. um 0.25

    Bin gespannt was am Montag bei der Sonographie der BSD und der restlichen Organe rauskommt.
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Da musst Du wohl für schönere Werte vermutlich noch was drauf packen. Due PREs bleiben wohl eher etwas höher so.
    Den Phosphatwert würde ich im Auge behalten. Der sollte idealerweise mittig liegen.
    Ansonsten gibt's bei den Blutwerten nichts zu bemängeln.
     
  14. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Silke,

    Die Neuen Blutbilder sind online :-)
     
  15. yvonne

    yvonne Benutzer

    Hallo Petra,

    gut das du das gesagt hast und ich die 1.75 gehalten hab. Jetzt ist sie auf 68 gerutscht... *freu*
    Obwohl es weder Metacam noch eine andere Änderung gab...

    @Silke ja Sie kann durchaus noch zunehmen. Sie war ja recht knochig und sie nimmt nun auch schön zu.
    hab ich gestern erst gedacht das ich die Wirbelsäule nicht mehr spüre und auch hinten die Hüftknochen besser sind :)

    Sie nimmt lt. Waage auch zu :-)

    Ich würde ihr nun weiterhin das geforderte Futter hinstellen, aber natürlich sobald sie genug auf den Rippen hat, wieder eine Sperre/ Kontrolle einbauen Feste Zeiten/ Chip-Automat

    Die neuen BB's mach ich heut Abend rein :-)
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Kann sie denn jetzt noch an Gewicht zulegen oder eher nicht? Wenn ersteres der Fall ist, dann ist das vermehrte futtern ja durchaus ok, allerdings sollte sich das dann auch am Gewicht auswirken.
    Da muss man ja auch immer das SDÜ-Thema im Hinterkopf behalten. Aber da hattest Du ja geschrieben, dass sie da jetzt gut eingestellt sei. Vielleicht kannst Du mal das BB in Deiner Signatur gegen das neueste austauschen. Dann hat man das auch bei Bedarf im Zugriff.
     
  17. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hallo Yvonne,

    da die Werte nicht gefährlich hoch sind - alles unter 200mg/dl ist schon mal okay - kannst du jede Dosis 5-7 Tage geben und dann wieder erhöhen. Manchmal dauert es etwas, bis sich die Wirkung einer Dosis zeigt. Gerade in dem schon recht guten BZ-Bereich von Mira kann es dann doch schnell mal zu viel Insulin sein.
    Hab etwas Gedukd.
    Und mach dir keine Vorwürfe, dass du eventuelle Zahnprobleme nicht früher bemerkt hast. Katzen sind wahre Künstler im Verheimlichen von Schmerzen.
     
  18. yvonne

    yvonne Benutzer

    Huhu,

    Hab das Macrogol vorerst weiter gegeben..

    Hab sie heut aber mal beobachtet...sie frisst und frisst und frisst...

    Früher : bissle fressen, weggehen, putzen, später evtl. Nochmal gucken ob noch was da ist

    Jetzt: gierig, fressen, fressen, fressen, schauen was die anderen so übrig gelassen haben, und kommt immer wieder nach Pausen zum Napf zurück und mampft weiter...

    Ich hab schon ein Mega schlechtes Gewissen ob das vielleicht an den nun entfernten schmerzenden Zähnen lag :frown:

    Soll ich morgen nochmal um 0.25 erhöhen?
    Hatte zwar heut stellenweise besser ausgesehen aber ganz reichen Scheinen die 1.75 doch noch nicht
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2018
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Allerdings wäre es aber auch blöd, wenn sie dann wieder Verstopfung bekäme. Das ist sicherlich auch nicht dem BZ zuträglich.
    Bei leichter Verstopfung haben sich Flohsamenschalen schon bewährt. Die dann aber einige Stunden vorher in viiiiiiel Wasser quellen lassen und am besten dann jedesmal unters Nafu mischen.
    Alternativ hilft bei stärkerer Verstopfung auch Lactulose. Das macht auch nichts am BZ.
     
  20. yvonne

    yvonne Benutzer

    Sie bekommt das Macrogol 4000 von Fagron

    Hmmm denke ich versuche es mal.... ich muss einfach grad mal testen was hier los ist
     

Diese Seite empfehlen