Theresa mit Mandy - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Mares, 17. September 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Mares

    Mares Benutzer

    Hallo wir brauchen dringend Hilfe

    1. Name, Alter der Katze?
    ->Mandy 17

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    ->weiblich kastriert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    ->5.09.17

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    ->4,5 war vorher bei ca. 6 kg

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    ->das weiß ich nicht bekam was gegen die Übelkeit und gegen die Entzündung glaub ich

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    ->hat 4 Tage erbrochen nach dem Medikament gegen Übelkeit alles ok nochmal Blutentnahme danach Diagnose Bauchspeicheldrüsenentzündung Nahrungsumstellung auf Diätfutter. Innerhalb von drei Wochen ziemlich rasant abgenommen auffallend viel getrunken und gepiselt. Wackelt beim Laufen Linse war eingetrübt. Blutzuckermessung beim TA daraufhin Diagnose Diabetes Homemonitoring und Insulin spritzen 2mal täglich.

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    ->1,5 Einheiten caninsuln

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    ->Trockenfutter Royal Canin gastro intestinal Moderate calorie
    Nass Futter vet Concept,animonda, milde Mahlzeit

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    ->nein

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    ->keine Ahnung

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    z.B. Caninsulin von Dez 2006 - Feb 2007, typischer Pre-Wert 300-400, typischer Nadir-Wert 150-250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5-2,5 IE pro Spritze
    ->nur caninsulin

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochen auf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)
    z.B.
    12.09
    11.50 Uhr 1 Einheit
    14.00 Uhr 310
    21.45 Uhr 308
    23.00 Uhr 1 Einheit
    13.09.17
    9.30 Uhr 396
    10.00 Uhr 1 Einheit
    11.45 Uhr 297
    20.28 Uhr 337
    22.10 Uhr 1 Einheit
    14.09.17
    7.05 Uhr 378
    10.00 Uhr 1,5 Einheit
    12.45 Uhr 356
    19.58 Uhr 358
    22.00 Uhr 1,5 Einheit
    23.45 335
    15.09.17
    10.00 Uhr 1,5 Einheit
    10.55 Uhr 321
    22.00 Uhr 448 1,5 Einheit
    16.09.17
    9.22 Uhr 381
    10.00 1,5 Einheit
    13.07 Uhr 395
    21.30 Uhr 408
    22.00 Uhr 1,5 Einheit
    23.32 388
    17.09.17
    9.55 Uhr 392 1,5 Einheit
    13.25 Uhr 354

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    ->Accu Check Aviation

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    ->U-40 Insulin 1ml Single Use springe

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    ->hat nur einmal Blut abgenommen da war Wert ok ich hab die Werte nicht gesehen

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    ->keine Ahnung

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    Katze war nüchterN

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    z.B. ob ein Wechsel zu Lantus oder Levemir in Betracht gezogen wird
    ->
    Unser größtes Problem sie frisst nicht mehr und der TA meinte gehen die Werte nicht runter ist sie wahrscheinlich Insulin resistent und wir brauchen nicht mehr zu spritzen. Ich bin total überfordert und weiß nicht was ich machen soll. Will sie nicht unnötig quälen.
    Lg Theresa
     

Diese Seite empfehlen