Diabetes-geeignete alternative zu Royal Canin Sensitivity Control Huhn gesucht

Dieses Thema im Forum "Katzen-Ernährung" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 31. Januar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Prima. Dann wünsche ich viel Erfolg :blumen2:
     
  2. hwurst

    hwurst Benutzer

    Vielen Dank für die Tipps. Sorry, der Vorstellungs-Fragebogen ist mir zu lang.

    Ich habe dem Rat folgend 12 Dosen Kattovit Sensitive Huhn bestellt und heute Abend die erste Portion verfüttert. Hat der Kater gerne gefressen. Ich hoffe, die Allergie kommt nicht zurück. Vorteil jedenfalls: das Futter kostet nicht einmal halb so viel wie das Royal Canin und die Dosen sind praktischer als jeden Tag drei Beutel leer zu quetschen.
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo Hannes,
    bitte fülle eine Vorstellung aus
    Wie schreibe ich die Vorstellung?
    Es gibt noch mehr Mono-Protein-Futtersorten. Da musst du dich mal bei zooplus durchklicken.Auch bei Sandra's Tieroase gibt es eine Auswahl.
    Da Katzen ihren Flüssigkeitsbedarf hauptsächlich aus der Nahrung decken, ist eine Fütterung mit Trockenfutter nicht artgerecht und Nassfutter immer besser.
     
  4. hwurst

    hwurst Benutzer

    Danke, catz finefood sieht gut aus, allerdings noch teurer als Royal Canin. Und bei Royal Canin wissen wir wenigstens, dass der Kater es freudig verschlingt... Mich stört auch, dass es nur Zusammenstellungen von catz finefood gibt, auf zooplus schreiben einige, dass Lachs nicht angenommen wird. Vielleicht gibt es noch eine Alternative, ähnlich Sensitive Control aber Diabetiker-geeignet? Und es darf gerne etwas günstiger sein. Selber kochen wollen wir nicht.

    Thai-Kater Mahi ist elf Jahre alt, 5 kg schwer und hat wahrscheinlich durch Kotisongabe die Diabetes erworben. Vorher bekam er nur Allergiker-Trockenfutter (Wildcat Cheetah) aber auch das hat ohne Kortison nicht ganz der Allergie abgeholfen. Letzen Herbst war Mahi 10 Tage in der Tierklinik, wurde auf Nassfutter eingestellt (soll besser für die Nieren sein) und auf Prozinc, anfangs 1,5 I.E. Wir konnten die Insulin-Dosis nach und nach bis auf 0,5 reduzieren, weil der Zucker längere Zeit sehr niedrig war. Dann ging er aber wieder hoch, und wir sind mit der Dosis ebenfalls langsam hochgegangen. Jetzt ist er bei 2,0 aber das reich noch nicht.

    Gut ist, dass das "Sensitive Control" der Allergie wirklich 100% abhilft, auch wenn ich schon mehrfach gelesen habe, dass das Zeug Schrott ist.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Hannes,

    magst Du Dich mit Deiner Katze hier im Vorstellungsthreat nicht vorstellen? Dann können wir Dich umfassender beraten zu allem rund um den Diabetes Deines Katers. Royal Canin ist leider kein gutes Futter denn es enthält viel zu viele Kohlenhydrate und das enthaltene Fleisch ist unklar deklariert. Das kann alles sein (Muskelfleisch, Hühnerfüsse, Federn, sonstige billige Schlachtabfälle)
    Schau mal in die Inhaltsstoffe: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, Öle und Fette, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe, Zucker, ausgewählte Proteinquelle Huhn (38%), ausgewählte Kohlenhydratquelle Reis (4%).
    Es enthält neben pflanzlichen Kohlehydraten sogar Zucker. Das sollte in keinem Katzenfutter enthalten sein und schon gar nicht für Diabetiker. Es treibt unnötig den Blutzucker nach oben und verhindert eine mögliche Remission.
    Lies Dich auch gerne hier bei uns im Infobereich ein.
    Weißt Du auf was Dein Kater allergisch reagiert? Welche Futtersorten hattest Du denn vorher gegeben?
    Ich würde hier eine Ausschlußdiät mit einem Monoproteinfutter versuchen. z.B. Catz finefood purrr Känguru wäre hier gut geeignet, gibt es aber auch mit Huhn, wenn er das verträgt. Es ist auch absolut diabetikergeeignet und enthält keine unnötigen Zusatz- oder Konservierungsstoffe, welche allergieauslösend sind. Schau Dir mal die Zusammensetzung an. So sollte ein gutes, hochwertiges Katzenfutter deklariert sein.
    Känguru:
    70% Känguru (bestehend aus Herzen, Fleisch, Leber), 28,8% Kochbrühe, 1% Mineralstoffe, 0,2 % Borretschöl.
    Eine andere Alternative wäre noch das Futter selbst herzustellen als Barf oder Kochbarf. Dann weißt Du genau was drin ist und kannst schädliche Stoffe vermeiden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Januar 2020
  6. hwurst

    hwurst Benutzer

    Hallo,

    wir füttern unseren Thai-Kater seit einiger Zeit mit Royal Canin Veterinary Diet Feline Sensitivity Control Huhn (Nassfutter), und das ist das erste Futter, auf das er nicht allergisch reagiert (mit anderem - auch speziellem Allergiker - Futter hat er sich die das Gesicht wund gekratzt). Jetzt ist er seit vier Monaten Diabetiker und bekommt momentan 2 * 2 I.E. aber wir müssen wahrscheinlich noch hochdosieren, weil er immer noch einen Blutzucker von 200-400 hat.

    Jetzt frage ich mich, ob es vielleicht ein Diabetiker-geeignetes Nassfutter gibt, das ähnlich in Bezug auf Allergien zusammengesetzt ist, wie das Royal Canin? Hat damit zufällig jemand Erfahrungen?

    Grüße
    Hannes
     

Diese Seite empfehlen