Julia mit Cassidy - Vorstellung

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Yaniella, 30. Juli 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Yaniella

    Yaniella Benutzer

  2. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    1. Name, Alter der Katze?
    ->Cassidy, 10 Jahre

    2. Geschlecht der Katze, kastriert oder nicht?
    -> weiblich, kastriert

    3. Datum der Diabetes-Diagnose?
    -> 29.04.2018, chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung

    4. Gewicht der Katze im Moment? Was ist das Idealgewicht der Katze? (Wenn das Idealgewicht nicht bekannt ist: ist die Katze im Moment übergewichtig, abgemagert oder normalgewichtig?)
    -> aktuell wiegt sie 3,4 - 3,5 Kilo, normal sind ca. 5 Kilo, in der Klinik wog sie nur knapp über 3 (14.07.2018)

    5. Bekam die Katze vor ihrer Diagnose Cortison? Wenn ja, wann?
    -> Nein

    6. Beschreibe alle weiteren Erkrankungen der Katze.
    z.B. Niereninsuffizienz, neuropathische Erscheinungen, Verdauungsprobleme, usw.
    -> Chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, behandelte Gastritis und behandelter Harnwegsinfekt. Katze hatte von klein auf eine Futtermittelunverträglichkeit, was sich mit starken Durchfall diagnostizieren ließ.

    7. Beschreibe die Medikamente, Naturheilmittel, Nahrungsergänzungsmittel die die Katze momentan erhält.
    -> Pankreas comp. Ampulle alle 3-4 Tage
    Plantar Hepar 1 mal täglich
    Feline VET 2 mal täglich

    8. Was für Futter-Sorten frisst die Katze? (Nassfutter und/oder Trockenfutter bitte inklusive Markennamen)
    -> animonda carny ocean
    Almo nature
    Iams naturally
    BARF felifine
    Kattovit Trockenfutter für Bauchenspeicheldrüse, wir überlegen jedoch das in Zukunft weg zu lassen

    9. Misst du regelmässig nach Ketonen? Wenn ja, wie oft misst du? Mißt du im Urin oder im Blut?
    -> mindestens 1 mal täglich im Blut

    10. Hatte deine Katze schon mal erhöhte Ketone? Oder sogar eine diabetische Ketoazidose (DKA)? Wenn ja, bitte beschreiben.
    -> ja, war bereits 4 Tage lang in der Klinik wegen Ketoazidose. Katze hat auf Insulin nicht mehr reagiert und waren dabei die richtige Einstellung zu finden. Dann verweigerte sie auf einmal das Futter, hatte starken Durchfall und übergab sich. Noch dazu war sie sehr wackelig auf den Beinen. Wir dachten, dass wars jetzt. Aber brachten sie noch rechtzeitig in die Klinik. Dort wurde sie mit Infusion und Altinsulin behandelt.

    11. Generelle Infos zu den Insulin-Sorten die die Katze bis jetzt erhalten hat.
    ProZink von April 2018 - Mai 2018, typischer Pre-Wert 250 - 430, typischer Nadir-Wert 80 - 250, zwei Spritzen pro Tag, 0,5 - 1 IE pro Spritze
    -> Lantus von Juni 2018 bis dato, typischer Pre-Wert 150 - 400, typischer Nadirwert 60 - 500, zwei Spritzen pro Tag 0,5 - 2,5 IE pro Spritze (aktuell bei 2,5)

    12. Bitte schreibe im Detail die Insulin-Dosen und Blutzuckerwerte der letzten 2 Wochenauf, wenn diese vorhanden sind. (Link zu eigener Tabelle ist auch okay)

    Sonntag 22.7.2018
    MPre 432 1,5 IE gespritzt
    + 2 401
    + 4 386
    + 6 363
    + 8 366
    + 10 341
    APre 335, 1,5 IE gespritzt
    + 1 335

    Sonntag 29.7.2018
    MPre 367 2 IE gespritzt
    + 2 241
    + 4 497
    + 6 482
    + 8 460
    + 10 443
    APre 429, 2 IE gespritzt

    13. Welches Modell von Glucometer benutzt du?
    -> Contour Next
    Ketonen Messgerät On Call GK Dual

    14. Welche Sorte Insulin-Spritzen benutzt du?
    ->u-100 0,3 ml von BD Micro-Fine

    15. Wie hoch war der letzte Fruktosamin-Wert? (inklusive Referenz des Labors)
    -> 592

    16. Wie hoch war der letzte Schilddrüsen-Wert bzw. T4/Gesamtthyroxin? (inklusive Referenz des Labors)
    -> 1,0 (unauffällig)

    17. Ergebnisse von der aktuellen Blutuntersuchung ("großes Blutbild" und "klinische Chemie"). Diese kannst du dir direkt beim Tierarzt kopieren oder auch zufaxen lassen. Hier sollten alle Ergebnisse aufgeschrieben werden plus die Referenz des Labors. Es ist auch wichtig zu wissen, ob die Katze bei der Blutabnahme nüchtern war.
    Katze war nicht nüchtern
    -> alle Werte waren unauffällig, bis auf die ständig erhöhten Zuckerwerte. Gerne kann ich den Laborbericht per Mail schicken, da es 2 Seiten lang ist und sonst morgen noch hier sitze. Im klartext, keine Entzündungswerte und auch sehr gute Werte der Bauchspeicheldrüse. Schilddrüse wert, wie oben schon erwähnt unauffällig.

    18. Alle weiteren zusätzlichen Infos, die hilfreich sein könnten.
    Es kann sein, daß wird sich heute herausstellen. Leider wissen wir nicht, ob unsere Katze eine Insulinresistenz hat, da wir nun schon seit Tagen die Dosis erhöhen, sich aber nichts tut. Dazu kommt auch noch, dass sie abends schlechte Ketonwerte hat (1,5 - 2,4) die Katze aber keine Anzeichen einer Ketoazidose zeigt, die sie ja schon mal hatte. Morgens hat sie Ketonwerte von 0,5. Was eigentlich sehr gut ist. Wir haben dennoch Angst, daß bald die nächste Entgleisung bevorsteht. Katze frisst alle 2-3 Stunden und wir achten auf Futter, was sie gut verträgt. Katze hatte von klein auf eine Futtermittelunverträglichkeit, was sich in wässrigen Durchfall äußerte. Haben wir aber mit dem richtigen Futter immer gut im Griff gehabt. Sie war vorher auch immer etwas fülliger und nun eben nur noch Haut und Knochen. Bildgebende Diagnostik wurde vor ca. 2 Wochen auch gemacht, da waren keine Tumore oder ähnliches zu sehen. Wir wissen langsam nicht mehr weiter wie wir unserer Katze helfen können. Ich erhoffe mir vielleicht ein paar Tipps oder Ratschläge aus diesem Forum.

    Vielen Dank.
    Julia mit Cassidy
     

Diese Seite empfehlen