Kerstin's Max - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Zgorzi, 6. Januar 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich würde dir empfehlen mit der Sortenauswahl zurückhaltend zu sein.
    Damit meine ich, dass du am besten eine Sorte mindestens 2 Wochen gibst - wenn Tito sie länger frisst, dann länger.

    Wie war das nochmal mit der Besiedelung des Darms? Wurde das getestet? Ist das physiologisch oder gibt es da ein Ungleichgewicht.
    Eventuell müsste man mit Probiotika unterstützen. Kannst du ja mal mit dem Tierarzt besprechen.
     
  2. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Wir hatten gar nichts zum gekochten Kaninchen dazu gegeben. Nur in Wasser gekocht und dann kleingemacht und mit etwas Kochsud hingestellt - keine Kartoffeln und kein Supplement. Ganz das gleiche kann es nicht sein, der Geruch des Dosefutters ist schon streng, wenn man es nicht mehr gewohnt ist... und die Farbe auch. :biggrin:

    Wir probieren mal ein bischen rum, vielleicht auch mal wieder richtiges Barf - immer fuer mehrere Tage und machen einen Termin bei dem Internisten, den du empfohlen hast. Hoffentlich kommen wir der Sach dann bald auf den Grund.:rolleyes:
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Grundsätzlich ist Barf ja schon eine prima Ernährung, insbesondere bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und besonderen Krankheiten. Klaro macht viel Arbeit, aber da weiß man wenigstens was drin ist und kann die Inhaltsstoffe und Zusätze nach Bedarf gezielt steuern. Habe gestern auch erst wieder 4 kg Rohbarf fertig gemacht und das meiste eingefroren. Aber mein Sindbad frisst halt partout keine Dose und Trofu ist ja eh nicht gut.
    Dann noch stundenlang Brot gebacken, weil ich das meiste gekaufte Brot nicht gut vertrage. Na ja, so kann man seine Zeit auch locker rumbringen. :wink2:
    Das mit dem vet concept Kaninchen versus Kaninchenkeule gekocht kann ich leider absolut nicht erklären. Lt. vet concept ist ja nur noch Kartoffeln und Mineralstoffe +Taurin zusätzlich drin.
    Das lässt sich ja mit gekochtem Kaninchen eigentlich 1:1 nachbauen: Kaninchenfleisch + Kartoffeln kochen, Komplettsuppi dazu, fertig. Welches Barf-Suppi hattet Ihr denn dazugegeben? Vielleicht liegt ja hier die Erklärung? Aber da rate ich halt dann auch nur so herum. :dontknow:
     
  4. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Ja, trial and error....heute kommen die neuen Sorten von vet-concept (Ziege, Ente, Rentier). Ich hoffe das er wenigstens eins davon mag und vertraegt. Und wir dachten wir tun ihm was Gutes mit all dem "tollen" Kochbarf! Und was das fuer Arbeit macht im Vergleich mit einer Dose! :wink2:
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Der Stoffwechsel ist ein komplexes Gebilde, deshalb gibt es dafür auch Spezialisten (Endokrinologen). Deshalb würde ich mit Max ja auch zu dieser genannten Praxis gehen, in der Hoffnung die richtige Ursache für sein Problem zu finden.
    Die Erfahrung sagt aber, dass manche Katzen bei rohem bzw. reinem Fleisch (anfangs) mit höheren Werten reagieren, evt. weil da mehr verarbeitet werden muss. Das ist aber zugegebenermassen eine etwas "lahme" Erklärung.
    Da wir bei Max die Ursache nicht kennen ist das halt ziemliche Rätselei.
    Bis dahin könnt Ihr nur durch Ausprobieren versuchen die beste Lösung zu finden. Das ist dann halt mit einigem Try and Error verbunden, aber momentan der einzige Weg und ganz ehrlich viele TÄ machen oft nichts anderes, geben es aber meistens nicht zu.:wink2:
    Wirklich blöd, dass er das Futter nicht frisst, wenn er das tatsächlich so gut verträgt. Ist es jetzt absolut so, dass der Kot immer fest ist, wenn er nur das bekommt? Das müssten dann aber ca. 3-4 Tage hintereinander sein, bis alles andere wirklich raus ist.
    Aber selbst wenn hilft es nichts wenn er es partout nicht frisst. :frown:
    Also weiter Futter etc. probieren und eine Lösung suchen. Dann aber wirklich mal nur eine Sache ändern und das möglichst 3-4 Tage durchhalten.
     
  6. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Danke Sarah.

    Kann mir das irgendeiner von euch erklaeren??
    Also wir haben Max gestern nur noch das Vet-Conzept Kaninchen gefuettert (mit etwas Wasser pueriert und dann alle zwei Std gepeppelt) und kein normales Kaninchenfleisch (welches er ja selbst isst - ohne peppeln).
    Die BZ-Werte sind daraufhin runtergegangen (wie auch in der TK) und der Kot ist auch wieder fest geworden (wie auch in der TK).
    Warum gehen die BZ-Werte hoch wenn er normales Fleisch (Huhn, Fisch, Kaninchen) bekommt? Und warum wird der Kot dann duennfluessig?

    Es waere ja alles suppi wenn er dieses Futter dann auch selbststaendig essen wuerde......leider tut er das nicht:frown:

    Hat einer von euch eine Idee was das Problem bei Max ist?
    Silke, kann es sein das seine Enzyme nicht richtig arbeiten bei normalem Fleisch und er dafuer das Krean fuer Kinder braeuchte? Und bei dem Dosenfutter ist was drin (oder irgendwas ist nicht drin) was nicht im normalen Fleisch/Fisch ist? Aber wie haengt das den mit dem erhoehten Blutzucker zusammen?:rolleyes: Das reine Fleisch (Kochbarf) muesste doch besonders gut gegen erhoehten BZ sein, ist aber genau das Gegenteil.
     
  7. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hab ich erledigt
     
  8. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ja, bei den Ärzten gibt es leider viel Licht und viel Schatten. Da wird oft viel herumgedoktort bzw. nach Schema F behandelt. Leider klappt das halt nicht immer. Das ist manchmal viel Glück oder eine lange Suche bis man dann den Richtigen erwischt. Je mehr man sich dann selbst helfen kann, desto besser und preisgünstiger wird es. Eine gute TK gibt es bei uns in der Nähe leider auch nicht, weshalb ich da lieber selbst tätig bin. Immerhin habe ich einen recht guten TA für die Standardbehandlungen. Aber unkritisch übernehmen würde ich seine Vorschläge deshalb auch nie.
    Nicht zu viel auf einmal ändern ist immer eine gute Idee und manchmal muss mal halt einfach mal probieren was hilft. Drücke die Daumen, dass Eure Bemühungen helfen und es Max bald besser geht.
     
  9. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Kann ich eigentlich die Links fuer Befund, BBJan 2018 und Urin-Befund so wir ihr in der Signatur zeigen? Bei mir steht da der lange link.
     
  10. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Jep, die TK hat viel Geld gekostet und das waere mir egal, solange es Max wieder gut geht, aber das ist ja nicht der Fall.
    Hab gerade das Urinergebnis eingestellt. das spezifische Gewicht wurde aber gleich bei der TA ermittelt, ist also nicht mit drauf.

    Wir gucken noch ob sich was aendert wenn wir nur das vet-concept Kaninchen geben, ansonsten versuchen wir es mal mit Rentier (oder Ziege, Ente). Ja, das Budenofalk werden wir auch demnaechst mal angehen, aber wir wollen immer nur ein Teil aendern, damit wir genau wissen was welchen Effekt hat.
    Das Kreon fuer Kinder holen wir uns morgen in der Apotheke.

    Den Internisten hab ich mir notiert, aber erst mal kommt die Zahnsanierung........wird mir sonst alles etwas zu viel.
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallöli,
    also mich würde diese TK nicht mehr sehen. Die 4,5 Tage haben Euch wohl unnötig Geld gekostet und vernünftige Ergebnisse gab es scheinbar auch nicht, von den total zerstochenen Ohren mal abgesehen. :frown:
    Das Kaninchen taugt wohl auch nichts auf die Dauer und diese Diagnose bzgl. der Nieren fand ich sowieso seltsam. Das hat weder mit den Nierenwerten im Blutbild noch mit den Werten der u.g. Urinuntersuchung zusammengepasst. Ein spez.Gewicht von 1030 ist fast normal und der UPC ist sowieso ok. An die 1,1 aus der TK habe ich nicht wirklich geglaubt.
    Ich würde auch wieder zu normalem Futter bzw. zu dem zurückgehen was er frisst. Evtl. würde ich es auch der Vollständigkeit halber nochmal mit Rentier probieren. Und vielleicht sogar auch mal versuchen das Budenofalk langsam auszuschleichen um zu sehen, ob sich dann irgendetwas am Kot verändert. Wenn er dann mit oder ohne Budenofalk gleich dünn ist, könnt Ihr das auch weglassen, wenn es eh keinen Effekt hat.
    Probiert es doch mal bitte wirklich mit dem Kreon für Kinder. Damit könnt Ihr absolut nichts falsch machen und vielleicht bringt es ja sogar doch etwas. Wenn nicht, habt Ihr das wenigstens mal probiert. Wenn Ihr unsicher seid, fragt die TÄ vorher, ob das nicht einen Versuch Wert wäre.
    Ansonsten würde ich Euch wirklich mal den von mir in der Unterhaltung genannten internistischen TA empfehlen. Vielleicht ruft Ihr dort vor dem Zahn-Termin sogar schon mal an, evtl. dauert es ja länger dort einen Termin zu bekommen. Ich denke dort habt Ihr die beste Chance herauszufinden was Max wirklich fehlt.
    Könnt Ihr das Urinergebnis der Vollständigkeit halber auch noch irgendwie in die Signatur packen?
    LG
    Silke
     
  12. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Hallo Petra,
    Hab die BZ-Werte gerade eingetragen. Ja, Budenofalk geben wir noch unveraendert 1mg morgens - wir wollten das nicht auch noch aendern, sonst wissen wir nicht worauf wir den duenflussigen Kot zurueckfuehren koennen.
    Sieht so aus - wenn das morgen nicht besser ist, geben wir das Kaninchen auf! :confused::mad:
     
  13. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Schön, dass die Urinwerte gut sind:up:

    Wie sind denn die BZ-Werte im Moment und gebt ihr noch/wieder das Budenofalk?
    So wie es aussieht, ist das Kaninchenfleisch auch nicht die Lösung - da könnt ihr zur ursprünglichen Fütterung zurückkehren, oder? Hoffe, dass Max das möchte.
     
  14. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    So, hier die Resultate von der Urinuntersuchung:
    Protein/Kreatinin-Quotient (UPC?) = 0,2 (< 0,33 ist normal - war ja in der Klinik bei 1,1)
    Eiweiß im Urin = 26 (2-63 mg/dl ist normal)
    Kreatinin im Urin = 117,46
    Spezifisches Gewicht = 1030 (war in der Klink 1,01, was wohl das gleiche wie 1010 ist)

    Also laut unserer TA alles in Ordnung:smile:. Ich hab jetzt einen Termin am 12.März für die Zahnsanierung. Irgendwie müssen wir es schaffen das Max bis dahin noch etwas zulegt. Er wiegt jetzt nur noch 3,8 Kilo (als wir ihn in der Klinik abgegeben haben, war er noch bei 4 Kilo). Außerdem muß er mehr und von selbst essen. leider hat er seit gestern wieder flüssigen Kot, OBWOHL wir nur Kaninchen gefüttert haben........ich bin am verzweifeln. Wir geben jetzt nur noch die Kaninchen-Dosen, aber die ißt er nicht selbt, mal sehen ob der Kot wieder fest wird. Wenn ja, dann kann er das normale Fleisch wohl nicht richtig verdauen? Wenn nicht, dann können wir ihm auch wieder Huhn und Fisch geben - das mag er wenigstens und ißt es selbstständig.

    Das hieße dann, das der Klinikaufenthalt für die Katz war:mad:, denn er ist wieder auf Insulin, der Kot is wieder flüssig und futtern will er immer noch nicht (jedenfalls nicht das Kaninchen). All diese Tests und Untersuchungen haben uns bis jetzt nicht weitergebracht und Max geht es immer noch nicht besser. Übrigens waren nach den 4,5 Tagen in der Klinik Max's Ohren total zerstochen und hatten Blutergüsse - da Frage ich mich was die Plfeger da lernen....wir haben ihm schon über 2 Monate Blut über die Ohren für BZ-Werte entnommen und seine Ohren waren tiptop. Und mit Schnelligkeit hat das auch nichts zu tun, bei uns geht das ruckzuck und Max wehrt sich ja auch nicht, ist ja ein ganz lieber, der sich alles gefallen läßt.

    Ach ja, die TA hat mir Onsior mitgegeben. Das probieren wir dann übers Wochenende. Vielleicht hilt es Max ja und er ißt dann wieder.......
     
  15. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Morgen geht es zu unserem TA fuer die Urinabnahme. Freitag haben wir hoffentlich die Laborergebnisse. Dann nochmal mit der TA von der Tierklinik sprechen wegen der Ergebnisse. Ueber den Tierzahnaerzte-link den du gepostst hattest haben wir einen in unserer Naehe gefunden (Wuelfrath), den ich morgen mal kontaktieren werde. Der hat Digital-Roentgen, Labor, und die Technik fuer die schonende Narkose (faellt mir der name jetzt nicht ein).

    Wir haben beim Supermarkt Kaninchenkeulen gefunden (aber sehr teuer), trotzdem haben wir die mal mitgenommen und gemacht. Frisst Max ganz alleine, aber das Dosen-Kaninchen will er immer noch nicht essen. Wir peppeln weiter + frisches Kaninchen, aber heute wollte er auch davon kaum was essen. Hab ihm nochmal ein 1/8 tablette von dem Remergil gegeben, damit er wenigstens was essen will - ich Weiss, das ist nicht die Loesung, aber bis zur Zahnsanierung muss er genug essen und kraeftig bleiben.
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Oh... Dann drücke ich mal die Daumen. Was macht die Futtersuche? Wie geht es ihm sonst? Seid Ihr schon weiter wegen der Zahnsanierung?
     
  17. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Ja, mache ich auch, da der BZ bei 252 liegt. :confused:
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Ich würde direkt wieder spritzen . Kannst ja erst mal 0,5IE geben und morgen ggf höher gehen.
     
  19. Zgorzi

    Zgorzi Benutzer

    Tja, sieht so aus als wenn die Bauchspeichdruese jetzt wieder schlapp macht. Die BZ-Werte sind seid Gestern hoch gegangen. Wenn sie weiter hochgehen, muss ich wieder Insulin spritzen. Ich fange dann aber erst mal wieder bei 1 IE an um zu sehen ob das vielleicht reicht. :sad:

    Das fehlt jetzt noch, wo er nicht selbst wirklich isst.......:sigh:
     
  20. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Klaro, Du kannst es auch mal mit Traumeel probieren. Das ist homöophatisch. Aber ob das dann hilft?
    Ich würde den TA mal fragen wie er wissen kann dass Max keine Schmerzen hat? Mit den Zahnproblemen ist das doch wahrscheinlich und wenn er nichts frisst. Wie soll Max das denn sonst zeigen? Katzen schreien nicht vor Schmerzen normalerweise. Und äußern können sie es auch nicht. Um Gegenteil, sie versteckenes sogar. Es ist nicht leicht zu erkennen. Das sollte ein TA wissen.
    Wenn ich meinem TA sage ich brauche ein Schmerzmittel auch für sen Notfall zu Hause, dann bekomme ich das problemlos so lange es nicht auf Morphiumbasis ist. Er weiss dass ich es nicht leichtfertig einsetze.
    Novalgin ist ja ein Humanpräparat. Das verschreibt auch der Hausarzt. Vielleicht ist das ja eine Alternative. Du könntest sagen es ist für Dich, weil Du öfter Magenschmerzen hast oder so. Ich hatten bisher noch nie ein Problem sowas zu bekommen, wenn ich das nachvollziehbar begründet habe.
    Ich habe immer Metacam und Novalgin im Haus. Schon für alle Fälle.
    Ein Versuch wäre es wert zumindest vorübergehend, um zu sehen, ob es besser wird mit einem Schmerzmittel. Ein Antidepressiva ist ja auch kein Lutschbonbon und das haben sie ja auch verordnet.
    Probier es weiter. Von der TK bin ich nicht so sehr überzeugt muss ich sagen.
    Vielleicht findet ihr einen guten Zahn-TA und lasst erstmal die Zähne machen. Und natürlich weiter das Futterthema verfolgen. Mit dem Kaninchenfutter ist der Output ja auch nicht ganz perfekt.
    Wollt Ihr nicht doch mal das Kreon für Kinder probieren? Schaden würde es wohl kaum und wenn das auch nichts bringt habt Ihr es zumindest mal probiert.
    Manchmal muss man halt einfach mal probieren in der Hoffnung, dass man so eine Lösung findet.
    Drücke feste die Daumen für Max.
     

Diese Seite empfehlen