Luna - brauche Tipps zum Spritzen und Blutzucker messen

Dieses Thema im Forum "Diabetes-Verschiedenes" wurde erstellt von Luna09, 20. November 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Die Cat Snacks kannst du nehmen. Ich kannte die noch gar nicht. Werde ich beim nächsten Einkauf mal nach schauen.

    Du kannst sie natürlich auch belohnen, wenn sie problemlos mitmacht. Dann freut sie sich umso mehr.
     
  2. Luna09

    Luna09 Benutzer

    Hallo meine Lieben,

    danke für eure Tipps.

    Haben heute Abend noch einmal das BZ messen versucht und hat zum Glück ohne Probleme funktioniert.
    Luna hat auch gut still gehalten, wobei ich sie von hinten auch etwas im Klammergriff hatte =).

    Wir werden es auf jeden Fall weiter versuchen und üben, da ich für Luna und mich gerne auch so eine tolle Routine bekommen möchte.
    Und natürlich möchte ich auch meine Unsicherheiten und Wissenslücken loswerden, damit Luna noch lange gesund und bei mir bleibt.


    Was die Leckerlis betrifft, so habe ich im Fressnapf tolle Cat-Snacks von Animonda gefunden, deren Zusammensetzung wie folgt ist:

    - Hühnchenfleisch (98%) + Leinsamen (2%)
    - Hühnchenfleisch (99%) + Grünlipp-Muschel (1%)
    - Hühnchenfleisch (99,5%) + Grünlipp-Minze (0,5%)

    Ich habe mich extra beraten lassen, damit ich etwas finde, wo auch definitiv kein Getreide, Zucker oder Konservierungsstoffe drin sind.
    Und ich hoffe, das die für Luna gut sind.

    Sie steht auch auf die Katzensticks von der Marke Ja, aber da habe ich die ganze Zusammensetzung nicht da.

    Liebe Grüße
    Caro
     
  3. Hallo Caro,
    das war auch mein Gedanke, aber ich bin ja nur auch Patientenbesitzer hier: Abnehmen kann sie immer noch, erstmal den Diabetes behandeln.
    Hab dir im andern Block schon geschrieben, ich hab das mit dem Spritzen und Blutzuckermessen an mir geübt, hab mir in den Bauch gepiekst und so die Angst verloren und bin sicherer geworden, hab auch am Stofftier geübt und Michel viel an den Ohren gefasst und belohnt, damit er mich dran lässt. Klappt alles ganz super jetzt, wie gesagt, er kommt freiwillig zum BZ messen, wird dann belohnt mit einer Garnele und während er frisst gibt es die Spritze.
    GLG
     
  4. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo Caro,

    die allermeisten Katzen lassen sich konditionieren, indem man sich einen bestimmten Platz aussucht, sie Schritt für Schritt an die Prozedur gewöhnt und dabei anfangs jeden Schritt mit einem Leckerli belohnt. So hat es bei meiner Diabetigerin auch geklappt. Abnehmen kann sie später. BZ messen und Insulin spritzen ist erstmal wichtiger. Du kannst dazu alles nehmen, was ohne Zucker, Getreide und pflanzl. Nebenerzeugnisse usw.. ist. Also z.B. Trockenfleisch, Käserollis oder geeignete Leckerlisticks. Die Fellnasen merken sich das, dass sie dafür eine Belohnung kriegen und kommen irgendwann automatisch.
     
  5. Jess

    Jess Benutzer

    Hallo Caro,

    Ich hatte ein ähnliches Problem. Meistens klappt es super zu zweit, aber das ist leider auch nicht immer möglich. Man kann Katzen an vieles gewöhnen. Ich würde versuchen die Katze öfters mal am Öhrchen zu streicheln ohne dass du sie piekst. Dabei auch schön loben und streicheln. Die Katze gewöhnt sich dann daran dass ihr am Ohr gefummelt wird und merkt dass nicht jedes mal etwas "Böses" passiert wenn du das Öhrchen berührst.
    Beim Sprtitzen sollte es ähnlich sein. Ich muss aber zugeben dass das momentan auch noch nicht so gut klappt, da sie dann einfach aufsteht und weggeht wenn sie niemand nebenbei streichelt.
    Vielleicht kannst du mal versuche eine Hautfalte zu Bilden wenn die Katze schläft? Meine bekommt jedenfalls weniger mit und lässt mehr mit sich machen wenn sie schläft.

    Grüße
    Jessica
     
  6. Luna09

    Luna09 Benutzer

    Hallo Zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen und vielleicht kennt ja der/die eine oder andere mein Problem.

    Am 10.10 haben Luna und ich die Diagnose Diabetes bekommen und seit dem 20.10. spritzen wir nun Caninsulin mit dem Vetpen.

    Zu Anfang hat Luna beim Insulin spritzen noch mitgespielt, aber seit neustem ist es aber leider nicht mehr so einfach die Hautfalte zu bilden, da sie anfängt zu knurren und sich gerne umdreht und mich kratzt bzw versucht zu beißen. Oder sie rennt über das gesamte Bett bzw. dreht sich einfach immer so, das ich nicht rankommen.
    Somit bin ich ab und zu dazu gezwungen die Insulindosis zu verwerfen, da meine Sicherheit ja auch noch vorgeht. Und ich kann ihr ja auch nicht immer einen Haufen Leckerlies vor die Nase legen, zumal sie das scheinbar auch schon durchschaut hat. Und sie soll ja auch abnehmen

    Wie macht ihr es denn? Lassen eure Katzen es denn ohne Probleme zu?

    Beim Blutzucker messen habe ich ein ähnliches Problem.
    Luna verweigert sich, knurrt und lässt mich nicht gerne an ihre Ohren ran.
    Habt ihr hier vielleicht ein paar Tipps, wie ich den BZ messen kann ohne sie zu sehr unter Stress zu setzen bzw. das sie mich nicht zwingend angreift?
    Wie oft messt ihr denn den BZ bei euren Katzen?
    Und habt ihr hier vielleicht auch ein paar Tipps für mich.

    Schon mal vielen Dank im Voraus
    Und ich hoffe, das ich das richtige Forum genommen habe :)

    Liebe Grüße
    Caro
     

Diese Seite empfehlen