Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von mieeezi, 29. Juli 2017.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Danke dir. :heart:
     
  2. Schnurribande

    Schnurribande Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Hallo Jasmin,
    mensch es tut mir so unendlich leid :sad:
    Ihr habt soo gekämpft und du hast wirklich alles -ja alles möglich gemacht um ihm zu helfen

    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll- da bricht auch mein Herz gerade:sigh:

    Lass dich mal feste drücken


    Joti, gute Reise großer Kämpfer ...komm gut an in einem Land wo es kein Leid und Schmerz mehr gibt
    Nur blühenden Wiesen, mit saftigem grünen Gras und traumhaften Wäldern
    Dort gibt es immer reichlich zu fressen und zu trinken,
    und das Wetter ist immer so schön und warm wie im Frühling.
    Die alten Tiere werden dort wieder jung und die kranken Tiere wieder gesund.


    Liebe Jasmin, vielleicht hilft es dir ein wenig, zu wissen das dein Schatz dort jetzt ist:sad:
    Es gibt keinen Trost, aber er wird immer in deinem Herzen sein und damit auch an deiner Seite bleiben

    Ich schicke Dir Kraft und drücke Dich mal aus der Ferne
     
  3. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    @Petra: ich wollte es nur loswerden, bevor ich es vergesse.
    Für mich ist es jetzt gerade nicht mehr wichtig und wird es hoffentlich auch nie wieder sein.

    @Simone: Danke für den Tipp.

    @Claudia und voyager (sorry, Name grad vergessen): Danke euch. :heart:
    Es ist wirklich so verrückt. Diese Erleichterung und gleichzeitig der unglaubliche Schmerz.
    Ich war gerade nochmal an seinem Grab und habe ein paar Rosenblüten drauf gelegt. Da hat es mich wieder voll erwischt.
    Zum Glück ist der Park groß und es hat mich keiner gehört.
    :sigh:

    Mii und Joti waren nie best buddys, aber Mii schläft derzeit sehr viel und ist nicht so in spiellaune. Er ist sehr verwirrt.
    Ich weiß nicht, ob es der Schmerz ist, den ich habe oder sein eigener...
    Da ich keine zweite Katze möchte, hoffe ich, dass er sich nach 1/2 Wochen fängt.
    Er ist generell sehr menschenbezogen. Andere Katzen konnte er nie leiden.
    Im Tierheim war er nur mit Joti in einem Raum, sonst nicht verträglich.
    Drückt mir die Daumen, dass wir ihm "reichen".
     
  4. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Jasmin, dass tut mir so leid!:sigh:
    Ich bin nicht mehr oft hier, aber immer wieder habe ich mitgelesen und mitgefiebert.
    Ich drück dich aus weiter Ferne. Leider kenne ich diesen Schmerz, der manchmal nicht enden will. Gleichzeitig auch eine gewisse Erleichterung, weil man die Sorge um das Tier nicht mehr hat, obwohl man sie so gerne noch haben will.:sad:

    Du hast soviel für Joti:heart: getan - er wird dir immer verbunden bleiben und wir sehen all unsere lieben wieder.

    Joti:heart:, komme gut an im Regenbogenland.
     
  5. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Hallo Jasmin,

    ich habe hier immer still mitgelesen und mitgefiebert, dass es Joti wieder besser gehen mag. Nun laufen bei mir haltlos die Tränen. Es tut mir so leid, dass es Joti nicht mehr geschafft hat. Das Loslassen ist so furchtbar schwer, ich spreche da leider aus eigener Erfahrung.

    Ich wünsche Dir für die kommende Zeit viel Kraft. Der Schmerz wird geringer irgendwann... und die guten Erinnerung bleiben für immer.

    Liebe Grüße,
    Claudia
     
  6. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Hallo Jasmin,

    stell die Dinge, die du verkaufen möchtest unter 'Biete/Suche ' ein. Wenn du noch Medis hast, die noch nicht angebrochen sind und erst in den letzen Tagen gekauft wurden, kannst du auch versuchen, sie wieder zurückzuschicken. Ging bei mir damals problemlos.
     
  7. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,

    über die Aussagen der Tierklinik kann man kontrovers diskutieren.
    Das hier ist aber nicht der richtige Ort. Wenn jemand aber das Bedürfnis hat, kann er sie kopieren und einen neuen Thread eröffnen:nice:.
     
  8. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Hallo ihr Lieben,

    danke für eure Worte.

    Ein Tier, was mich 1/3 meines Lebens begleitet hat, hinterlässt eine riesen Lücke für mich. Mii ist auch etwas verwirrt und irritiert. Hat ihn schon gesucht, obwohl er ihn vorhin auch tot gesehen hat.
    Wir sind alle etwas leer.

    Zum Glück habe ich viele liebe Menschen um mich, die vollstes Verständnis haben. Arbeiten war ich jetzt seit Freitag nicht richtig.
    Seit dem habe ich mich ja innerlich darauf vorbereitet und viel geweint.
    Aber trotzdem ist es dann doch "plötzlich", dass er gehen muss.

    Wir haben im Bad noch lange gekuschelt. Er schnurrte und genoss es sehr.
    Das Bad war sein liebster Raum, also lies ich die TÄ es dort machen.
    Bei der Spritze hat er gefaucht, aber sonst war er sehr ruhig und vertraute mir. Die Sedation hat lange gebraucht.
    Er ist sehr zäh und hielt lange fest. Ich streichelte ihn ununterbrochen, redete mit ihm, dass er mich loslassen kann. Dass ich ihn loslasse.
    Das ich ihm danke, etc,.. alles, was ich ihm einfach sagen wollte.
    Wir hatten eine so extreme Bindung, aber das kennt ihr sicher.

    Wegen seinem schlechten Zustand gab die TÄ ihm die Einschlaf- Spritze in die Lunge, aber ich habe ihm die Augen zugehalten und auch nicht hingeschaut. Er hat es nicht gemerkt. Kein Schnaufen, kein Ton. Nichts kam mehr. Sein Puls hörte auf zu schlagen.
    Er hatte es geschafft.
    ich streichelte ihn noch bestimmt eine Stunde weiter, sah, wie die Seele langsam aus seinem Körper wich.
    Ich fragte ihn, ob es ok ist, wenn ich noch Pfötchen- Abdrücke nahm und mir ein paar Haare behalte.
    Das habe ich dann auch gemacht.

    Wo er starb brennt seit dem eine Kerze.
    Schon seltsam, dass ich intuitiv den Ort gewählt habe, an dem ich 2x am Tag stehe. Direkt am Waschbecken...

    Wir haben uns einen wunderschönen Baum ausgesucht und mein Verlobter hat ein perfektes Loch gebuddelt. Umrandet von Baumwurzeln, geschützt vor Ausgrabungen von Tieren haben wir ihn reingebettet.
    Jetzt liegt sein Körper draußen, aber seine Seele ist noch eine Weile bei uns. Das spüre ich ganz deutlich.

    Gerade war es ein trauriger Moment, Mii alleine fressen zu sehen.
    Erst jetzt wird mir bewusst, dass Mii ja einen ganz andere Fressrhytmus haben könnte, den ich jetzt erstmal kennenlernen darf.

    Es ist seltsam. Aber ihr kennt das alle.
    Und diese vielen kleinen, gewohnten Dinge, die jetzt nicht mehr sind. Die gewohnten Bilder, die nicht mehr sind, wenn man auf bestimmte Plätze schaut. Oder bestimmte Geräusche, die ich heute trotzdem noch gehört habe...
    Ich bin gespannt, was die nächsten Tage bringen.

    Und ja, ich spüre auch eine große Erleichterung. Dass ich endlich weiß, woran ich bin. Die letzten 4 Monate waren nochmal ein heftiges Auf und Ab.
    Und die Leere, die er hinterlässt gibt mir auch eine gewisse Freiheit, die ich jetzt habe. Keine Catsitter mehr, die so große verantwortungen tragen müssen. Keine Ängste mehr, wenn ich weg fahre, dass die Catsitter es nicht richtig machen, etc...
    Das ist ambivalent, aber normal, denke ich...

    Danke, dass ihr mir alle so beigestanden habt. :heart::heart::heart:
    Ohne euch, wäre die 10 jahre weit kürzer gewesen. Das weiß ich.
    Ich kann da gar nicht ausdrücken, wie sehr ich dieses Forum zu schätzen weiß.

    Die Tierärzte haben einfach zu wenig Ahnung. Das werfe ich ihnen nicht vor. Ich hätte von Anfang an in einer Klinik alles abchecken lassen sollen.
    Aber das habe ich nicht und ich versuche, mir das nicht vorzuwerfen.


    Ein paar Dinge möchte ich noch schnell aufschreiben, bevor ich sie vergesse, die vielleicht dem einen oder anderen helfen könnten. Die Tierärztin hat mir soooo viel gesagt, aber einiges weiß ich noch.
    ich schreib es einfach mal runter und der, der es lesen soll, wird es lesen:

    1. bei FORL müssen alle Zähne raus, auch die Vorderzähne
    2. Phosphatbinder bei Diabetikern ist nicht gut, weil ihnen Phosphat fehlt
    3. der T4 Wert ist nicht aussagekräftig. Es braucht einen fT4!
    4. ein dehydrierter Kater kann einen niedrigen BD haben, der aber bei rehydrierung zu hoch wäre.
    5. bei einer stark geschädigten Niere, lässt sich Insulin nicht mehr einstellen
    6. Nierenfutter auf keinen Fall Diabetikern geben, wegen KH und Eiweißgehalt
    7. EPO ist nicht so wirksam wie ein anderes Mittel, welches ähnlich klingt, ich jetzt aber nicht mehr weiß
    8. Lunge geht kaputt, wenn Niere kaputt ist
    9. wenn eine Diabetes- Diagnose kommt, dann am besten direkt einmal in die Klinik und das Tier direkt durchchecken lassen, damit andere Faktoren gut ermittelt werden können, die die Kompetenzen der TÄ übersteigen.


    Die TÄ aus der Klinik war wirklich toll. Ich weiß jetzt, warum ich 8 Stunden warten musste. Nur, die fehlende Kommunikation war nicht gut.
    Sie hat sich als Oberärztin intensiv mit ihm beschäftigt, hat Werte auch mal 2x gemessen, wenn sie so extrem waren, dass sie selbst die nicht glauben konnte.
    Sie war wirklich aufopfernd. Bis zuletzt hat sie viele Therapieansätze gehabt. Als sie aber nochmal den Krea gemessen hatte wegen einer Narkose war es eindeutig, dass es zu extrem ist und es Joti nicht mehr helfen kann. Egal, was man macht...
    Ohne Narkose, keine Entzündung im Mund entfernbar, ohne Entfernung keine Erholung der Niere möglich. Die Lunge war schon extrem zusammengefallen.
    Dazu kamen die Zysten und Wassereinlagerungen, die sich durch seinen Körper zogen.
    Das hätte die TÄ im Okt beim Schall sehen müssen...
    Und dass er den Kiefer nicht zubekommen hat, habe ich dann gesehen, als er geschlafen hat. Er hatte auf beiden Seiten ganz hinten 2 riesige Eiterzysten. Der arme Kerl. =(
    Er lies ja schon seit einiger Zeit die Zunge etwas raushängen. Das hätte mich aufmerksam werden lassen müssen.


    Noch etwas banales, aber für mich wichtiges:
    Was machte ich mit den Medis?
    Am liebsten würde ich sie verschenken. Aber durch die vielen vielen Kosten (ca. 1700€ in den letzten 3 Monaten), würde ich gerne wenigstens einen kleinen Beitrag bekommen.
    Habt ihr eine Idee?
    Soll ich mal alles auflisten? Wenn ja, wo?
    Ich möchte nicht ständig an seine vielen Erkrankungen erinnert werden. =(
     
  9. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Ich drück dich nochmal, liebe Jasmin.:snug:

    Du hast alles für ihn gemacht, was du konntest.
    Seine Krankheiten waren nicht mehr zu beherrschen.
    Jetzt ist dein Kater ohne Leid und Last - nur das zählt.

    Fly free, süßer, tapferer Joti:heart:

    Traurige Grüße
    Petra
     
  10. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Er hat es geschafft. Um 12 ist er eingeschlafen worden.
    Es war sehr friedlich und ich war die meiste Zeit alleine mit ihm.

    Später beerdigen wir ihn draußen.


    Ich danke euch so sehr für alles.
    Ich meld mich nochmal, wenn ich durchgeatmet habe.
     
  11. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,

    es tut mir sehr leid, dass ihr Joti nun gehen lassen müsst. Ich hatte auch die ganze Zeit gehofft, dass er es schafft.

    Fühl dich ganz doll gedrückt :snug:
     
  12. Toptiger

    Toptiger Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,
    habe nur mitgelesen, aber sehr mitgefiebert.
    Es tut mir so leid für dich und den Kater, es ist so traurig.
    Armer Joti! Ich kann es so nachfühlen :vsad: :vsad: :vsad:
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,
    wir hoffen immer bis zuletzt und wenn es dann nicht mehr weitergeht bei einem geliebten Lebewesen ist es das Härteste was es gibt im Leben.
    Ich sitze hier und lese die Beiträge auch in der NKL und mir purzeln dabei die Tränen aus den Augen.
    Ich kann alles so gut nachvollziehen und doch kannst nur Du alleine die Entscheidung treffen.
    Bei meiner sehr geliebten vor 2 Jahren verstorbenen Katze musste ich das nicht mehr tun, sie ist auf natürliche Weise in meinen Armen gestorben.
    Ich denke an Euch und wünsche Dir ganz viel Kraft in den nächsten Stunden und Tagen. :heart::peck:
    Silke
     
  14. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,

    es tut mir so leid, dass ihr den Kampf jetzt verloren habt:sigh: Ich wünschte, es wäre nur ein böser Traum und Joti könnte doch noch bleiben.

    Lieber Joti, du hast bis zuletzt gekämpft und musst deine Dosi nun verlassen. Komm gut auf der anderen Seite an:heart:

    traurige Grüße
    Simone
     
  15. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Liebe Jasmin,

    Das tut mir so leid:sigh:
    Fühl dich umarmt.
     
  16. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Hallo ihr LIeben,

    nach 13h komme ich jetzt aus der Klinik nach Hause....
    ohne Kater. Sie haben ihn dabehalten.
    Allerdings rief mich die Oberärztin gerade nochmal an.

    Der Krea liegt bei 9.
    BD mit 150 gut.
    Insulin ist durch den Krea nicht mehr einstellbar.
    Er ist dadurch nicht sedierbar. Sie geht von starken Schmerzen im Maul aus und wenn diese nicht behoben werden, wird sich die Niere nicht erholen.
    Ein Teufelskreis also.
    Das Lungengewebe ist stark irreparabel geschädigt.
    Teilweise zusammengefallen und mit kleinem Erguss.

    Sonst:

    Karteikarte, Datum: 19. Dezember 2017, Seite: 1
    Kunden: Iranpour, Jasmin, Horn-Bad-Mienberg
    Tiere: Joti, Katze, EKH, 01.01.2006, 11 Jahre
    Behandlungen: 19.12.2017, Hölscher, Gespräch, weiteres Vorgehen
    Bericht:

    Lantus derzeit keine bis 0,5 - 1,25 IE. Viele hypoglykämische Werte.
    Futter: Select Gold Pure. Nassfutter.
    Ist immer heißhungrig.

    Probleme:
    - seit einigen Wochen schlechtes Ansprechen auf Lantus und Nichteinstellbarkeit des D.m.
    - rezid. FORL, Gingivitis, hgr. akute Schmerzhaftigkeit (Maulhöhle nicht zu untersuchen)
    - Inappetenz seit Ende November
    - Polyurie/Polydipsie
    - Schwanken seit ca. 10 Tagen, Mydriasis, Besitzer denken an Blindheit, Bewußtseinstrübung
    - Juli/Aug. Schwächeepisode mit Kopfwackeln, Seitenlage, Nystagmus für ca. 10 min. Beim HTA Hypotension
    festgestellt
    - Erbrechen nicht mehr unter Natrongabe
    - kontrollierter Freigang
    - Frißt Gras
    - FeLV/FIV Status nicht bekannt
    - T4 < 2,5, aber ESS nicht ausgeschlossen
    - derzeitige Medikation: Traumeel, Vit B12 s.c., (die letzten 3 Wochen), Epo -alpha (2 x 250 + 1 x 375 IE, seit 10 Tagen).
    1 x Onsior. Seit Juli 2017 tägliche sc. 60 - 180 ml Infusionen.
    - alle 6 Wochen anhaltendes würgendes Husten mit vorgestrecktem Kopf/Hals

    Befunde hier 19.12.:
    Dolenz im Bereich Maulhöhle/Kopf/Hals/Zähne, geöffneter Fang, herausgestreckte Zunge
    strukturelle Nephropathie
    strukturelle Pankreatopathie
    Ggr. Pleuralerguß und Aszites
    V.a. Gastritis
    Splenomegalie
    Ggr. Hepatomegalie und V.a. fettige Degeneration
    bds. ggf. Adrenomegalie, V.a. chron. stressbedingt
    Streßleukogramm
    Hyperglykämie
    Fructosamin in der Norm
    Eiweißwerte in der Norm
    Dehydratation
    ggr. Anämie
    Polyphagie ohne Gewichtszunahme

    Weiteres Vorgehen:
    - Beginn Analgesie mit Morphin (Buprenorphin)
    - Röntgen Thorax 2 E., ggf. Punktion Pleuralerguß und Aszites, Punktatuntersuchung, Sonographie Thorax
    - Blutdruckmessung
    - Infusion über Nacht
    - Wiederbeginn Lantus 1 IE
    - morgen in Sedation Maulhöhlenuntersuchung
    - FeLV-/FIV-Status erheben
    - Glukosemonitoring
    - schlußendlich MRT Kopf auch angesprochen

    Besitzer stimmt zu für:
    - Infusion über Nacht, Lantus-Gabe, Glukosemonitoring, Schmerzmedikation, Röntgen Thorax, Blutdruckmessung
    heute, morgen Maulhöhlenuntersuchung ggf. Zahnextraktion (full mouth).
    Abrechnungsstatus: Fortsetzung




    Sie sagt, dass sie ihn (wenn es ihre Katze wäre) sofort einschläfern lassen würde.
    Mein Verlobter holt ihn jetzt ab und wir lassen die TÄ morgen kommen und lassen ihn gehen.

    Egal, was man machen würde, ich habe die Ultraschallbilder gesehen. Die Organe sind alles so kaputt.
    Ich heule wie ein Schlosshund, aber ich spüre,dass er gehen muss.
     
  17. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Oh Mann....die wissen doch, dass du dir große Sorgen machst und Joti dringend behandelt werden muss.
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Ach Mensch, das kann doch nicht sein...:bad:
     
  19. mieeezi

    mieeezi Benutzer

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Mittlerweile..?
    Mittlerweile sind 8h vergangen...

    Sie wäre angeblich noch bei der Diagnose. Ist das normal?
    Ich denke, ich fahr jetzt einfach hin.

    Hab jetzt alle 2h angerufen und werde vertröstet.
     
  20. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Joti wird auf keinen Fall eingeschläfert!

    Und inzwischen?
     

Diese Seite empfehlen