Sandra's Lio wieder mit Lantus

sakoe87

Benutzer
Hallo Zusammen

Wie ihr vielleicht gesehen habt, ist Lio's BZ langsam wieder unter Kontrolle, nach einem Creme-Desaster.

Ich habe nun aber noch eine Frage: der BZ ist am Morgen immer noch ein Bisschen zu hoch. Soll ich nun noch auf 0.9IE beim MPre und Apre erhöhen, oder gäbe es auch die Möglichkeit, nur beim APre auf 0.9IE zu steigern und beim MPre bei 0.8IE zu belassen?
Was meint ihr?

Liebe Grüsse
Sandra
 

simone_monkie

Benutzer
ist denn nachts irgendwas anders als tagsüber? Steht das Futter nachts frei zur Verfügung? Ist es möglich, dass Lio kurz vor dem Mpre frisst?

Die Pilz-Spritze scheint ja gut gewirkt zu haben. Jetzt wächst auch das Fell wieder nach
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied
Soll ich nun noch auf 0.9IE beim MPre und Apre erhöhen, oder gäbe es auch die Möglichkeit, nur beim APre auf 0.9IE zu steigern und beim MPre bei 0.8IE zu belassen?
Was meint ihr?
Morgens eine andere Dosis zu spritzen als Abends ist nicht ratsam. Damit bringst du noch mehr Schwankungen rein. Ich würde versuchen, die Dosis generell auf 0,9IE zu erhöhen und gucken wie es dann so läuft.

Was war das denn für ein Mittel, dass er beim TA bekommen hat?
 

sakoe87

Benutzer
Ok, dann werde ich die Dosis auf 0.9 beim MPre und Apre erhöhen.

In der Nacht ist es so: er bekommt wie tagsüber mit dem Futterautomat Futter. Innerhalb 24h 6 Mahlzeiten, die er eigentlich sehr genau einhält. In der Nacht können sie nicht raus, da beide Katzen extreme Jäger sind und ca. 5 Mäuse pro Tag nach hause bringen und dann manchmal netterweise im Bett verspeisen oder tot in der Gegend rumwerfen. Mir ist aufgefallen, dass wenn Lio Mäuse frisst, sein BZ sehr viel besser ist (natürliche Nahrungsquelle). Ich habe nicht das Gefühl, dass er in der Nacht irgendwas macht, das den BZ erhöhen könnte. ABER e bewegt sich halt weniger. Für beide Katzen ist es der Horror, wenn in der Nacht die Schlafzimmertür zu ist, also ist das keine Option. Die letzte Mahlzeit in der Nacht ist um 3.00Uhr Morgens. Um 6Uhr gibt es von mir die nächste Portion per Hand.

Die Creme heisst "Derma-Vet Ointment". Ich habe mich im Internet versucht schlau zu machen, aber die Gebrauchsanleitung gibt es nur auf Englisch im Internet und ist sehr knapp gehalten. Ich habe mich dann beim TA erkundigt, er hat mir versichert, den Diabetes von Lio in die Medikation "mitzudenken", die Inhaltsstoffe sollten keinen Einfluss haben (TA hat im Tierspital Zürich seine Ausbildung gemacht, welche spezialisiert sind auf Katzen mit Diabetes und einen sehr guten Ruf haben). Als ich den TA dann 2 Tage später angerufen habe, Lio's BZ sei völlig ausser Kontrolle, hat er gestaunt und gesagt, Lio sei demnach sehr sensibel, er könne sich das nicht erklären. Allenfalls löse das auftragen der Creme Stress aus, welcher dann den BZ erhöht.

Bezüglich "Impfung" (Spritze wegen Hautpilz): ja, am Anfang hat es sehr gut ausgesehen, die Stellen sind nachgewachsen. Jetzt leckt er aber an anderen Stellen rum und wetzt sich dort wieder die Haare ab. Eine zweite Impfung steht in ca. 1 Woche an. Ich überlege mir, den TA anzurufen und zu fragen, ob wir die zweite Spritze vorziehen können.

Da Lio so gestresst war wegen der Creme und der BZ sowieso völlig ausser Kontrolle war, habe ich es gewagt, das Zyklene nochmals auszuprobieren. Es hat den BZ nicht verändert. Aber ich habe auch das Gefühl, dass es nicht wirklich wirkt? Andererseits wird es ihn immer noch jucken wegen dem Pilz, sonst würde er nicht wieder an anderen Stellen lecken....

Sehr komplex die ganze Sache!
 
Oben