Schlechte Leberwerte und Asthma

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Luca, 8. April 2018.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Luca

    Luca Benutzer

    Ich habe es gestern morgen und heute morgen gegeben. Und dann wie du sagst morgen vielleicht nochmal die Hälfte. In der Klinik am Montag hatte sie auch einmal für 48 Stunden bekommen.
    Ich bin auch so froh, dass es bergauf geht! Danke für eure Hilfe all die Zeit!
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Cortison ist gezielt und mit Bedacht eingesetzt manchmal ein wahres Wundermittel. Da es leider viele Nebenwirkungen hat muss man immer vorsichtig sein. Wie oft hat sie es denn nun bekommen?
    Gib es ihr lieber 1 Tag länger als zu kurz. Natürlich ist es besser ohne. Aber vielleicht kannst Du es noch 1 Tag mit der halben Dosis versuchen, quasi zum Ausschleichen. Es fördert ja auch den Appetit.
    Na ja, falls Du das Reconvales nicht brauchst dann hast Du was für alle Fälle zu Hause falls es mal wieder nötig sein sollte. Je nach Haltbarkeit kannst Du es auch einfrieren. Oder Du gibst es ihr noch als zusätzliches Päppelmittel.
    Aber schön zu hören dass sie jetzt das schlimmste überstanden hat und es aufwärts geht.
     
  3. Luca

    Luca Benutzer

    Es geht positiv weiter. Heute wieder AB bis Montag bekommen und das Cortison bewirkt wahre Wunder! Habe es ihr heute nochmal gegeben und ab morgen steige ich wenn nötig wieder auf metacam um. Sie frisst jetzt, fast ohne husten zu müssen! Glaube dass ich das reconvales gar nicht brauche. Umsonst gekauft.... und es wurde erst heute versendet und kommt dann eh viel zu spät.
     
  4. Luca

    Luca Benutzer

    Danke. Ich werde alles geben, was möglich ist, um sie wieder gesund zu bekommen.
     
  5. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Ich wünsche es Dir, dass Minou wieder ganz gesund wird und drücke weiterhin die Daumen.:up:
     
  6. Luca

    Luca Benutzer

    Im Rachen konnte man sehen, dass sie noch eine dolle Verletzung hat. Die Zunge ist auch noch Verletzt und Ta sagt, dass das auf der Zunge auch sehr schmerzhaft ist. Ich finde aber, dass es schon etwas heller geworden ist. Sieht nicht mehr ganz so dunkel und wie eine Fleischwunde aus. Wenn sie brav weiter frisst, wird sie vielleicht wirklich wieder ganz die alte....
     
  7. Luca

    Luca Benutzer

    Sie hat 70g Zugenommen!
     
  8. Luca

    Luca Benutzer

    Das habe ich probiert aber leider mag sie es nicht mehr. Versuche es gleich mit ner Spritze. Sind gerade beim TA. AB ist wieder fällig.
     
  9. Nebelmoor

    Nebelmoor Benutzer

    Du kannst ihr das Reconvales auch pur geben. Das ist ja sehr flüssig, das kann sie bestimmt gut aufnehmen.

    Weiterhin alles Gute für die kranke Maus.
     
  10. Luca

    Luca Benutzer

    Sie mag leider nichts davon.....
    Habe ihr heute statt metacam Cortison gegeben. Sie hat bisschen trofu gefressen und es wieder ausgewürgt und nach Luft geschnappt und im Speichel war etwas Blut. Bringt ja so alles nichts....
     
  11. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Oh... Das hört sich sehr gehaltvoll an. Dann hoffe ich dass es ihr gut tut.
     
  12. Luca

    Luca Benutzer

    Ja möchte sie auch nicjt sondieren. Habe jetzt Leberwurst gekauft im fn und habe die mit Butter reconvales und Thunfisch mit nem mixstab zu Pudding gemacht. Den ersten Löffel reconvales Paste hat sie drin. Das Tonikum kommt wahrscheinlich erst nächste Woche.
     
  13. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Na ja, wie schon gesagt, wenn es nicht ohne Cortison geht, dann kann man mit Insulin den BZ wieder einfangen.
    Ich würde alles probieren was sie frisst, Reconvales, Babybrei... Egal. Zur Not vorsichtig per Spritze füttern. Für eine Sonde müsstest Du wohl wieder in die TK. Das wäre auch blöd.
    Weiterhin gute Besserung für due arme Maus.
     
  14. Luca

    Luca Benutzer

    Hab den Rückruf von der Klinik. Die sagen, es sei nicht verwunderlich, dass es noch so schlimm ist, weil die Verletzung enorm sei. Und es noch lange dauern wird. Wenn sie es nicht schafft, zu fressen und ihr Gewicht zu halten, weil es zu sehr weh tut, muss sie eine Sonde bekommen. Übers WE sollen wir es mit Cortison probieren. Dann muss das Metacam abgesetzt werden. Das Petrisolon darf täglich und das Hexadreson alle 2 Tage gespritzt werden. Hat der Ta genau anders gesagt. Auf der Hexadreson Packung hat er vermerkt, 1-2x täglich.... Die haben mir aber wegen des Diabetes abgeraten. Die meinen ersticken kann sie wegen des ABs jetzt eigentlich nicht.
     
  15. Luca

    Luca Benutzer

    Ich habe gestern die Klinik angerufen und warte auf einen Rückruf heute Nachmittag. Wollte gern mit der TÄ sprechen die auch die Endoskopie gemacht hat.
    Sie ruft mich heute ab etwa 15:30 zurück da sie gestern nicht in der Klinik war. Dann bespreche ich das alles mal. Mit der Maus fahr ich auf keinen Fall mehr dahin. Sie erholt sich gerade von alle dem.
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Wenn das Metacam jetzt seit einer Woche gegeben wird und es nicht wesentlich besser wurde, könnte man es doch mal mit Cortison versuchen. Was meint dein Tierarzt/die Tierklinik? Oder könnte es sich ungünstig auf die Wundheilung auswirken?
    Würde dir die Tierklinik Auskunft geben, ohne dass du nochmals hinmusst?
     
  17. Luca

    Luca Benutzer

    Oh Mann ich hab echt nen super TA.... Danke fürs forschen!
    Ich gebe Metacam seit einer Woche etwa. Gut, dass ich das Cortison nicht gegeben habe.
     
  18. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    Hydrocortison?

    Zu Prednisolon:
    Eigenschaften / Wirkungen
    Die Wirkung des Glucocorticoids Prednisolon ist gegenüber derjenigen des Hydrocortison etwa viermal stärker, wobei die Nebenwirkungen geringer sind. Der therapeutische Effekt hält länger an als der metabolische. Prednisolon ist etwa nach 36 Stunden ausgeschieden. Diese kurze Wirkungszeit bietet der guten Steuerbarkeit wegen erhebliche Vorteile in der Anwendung bei langfristigen Therapien. So kann mittels intermittierender Behandlung mit Prednisolon der Körper sich wieder erholen, während der therapeutische Effekt in der Regel länger anhält. Bewährt hat sich die Verabreichung alle 48 Stunden. Während 12 Prednisolon-freien Stunden wird die ACTH-Produktion und somit die Nebenniere stimuliert, was einer NNR-Atrophie vorbeugt. In Übereinstimmung mit der natürlichen NNR-Funktion sollte Prednisolon Hunden morgens und Katzen abends verabreicht werden, was die inhibierende Wirkung des Medikamentes auf die natürlichen Rhythmen der Corticosteroidproduktion auf ein Minimum einschränkt.

    Quelle

    Ich persönlich kenne es nur so wie oben beschrieben: Man steigt mit einer höheren Dosis ein, gibt diese ein paar Tage und reduziert langsam auf die Menge, die die erreichte Wirkung aufrechterhält. Diese gibt man alle 2 Tage.
    Bei Katzen sowieso abends wegen ihres Stoffwechsels.
    Man soll aber Cortison nicht zusammen mit Metacam geben:

    Wechselwirkungen
    Andere nicht-steroidale Antiphlogistika, Diuretika, Antikoagulantien, Aminoglykosid-Antibiotika und Substanzen mit einer hohen Plasma-Protein-Bindung können um die Protein-Bindung konkurrieren und somit zu toxischen Effekten führen.
    Metacam 1,5 mg/ml orale Suspension sollte nicht zusammen mit anderen nicht-steroidalen Antiphlogistika oder Glukokortikoiden verabreicht werden. (...)
    Quelle

    Besprich es doch nochmals mit deinem Tierarzt. Man solllte in einer solche Situation keine Angst vor dem Cortison haben. Aber dann sollte es auch optimal eingestezt werden.
    Diabetes, durch Cortison ausgelöst, ist in der Regel gut reversibel.

    Gibst du das Metacam regelmäßig? Seit wann denn?


     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hexadreson enthält den Wirkstoff Dexamethason

    Bei Vetpharm http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/03000000/00036531.03?inhalt_c.htm steht dazu:
    Wechselwirkungen
    Da Corticosteroide die Immunantwort auf Impfungen vermindern können, soll Dexadreson® nicht zusammen mit Impfstoffen verabreicht werden.
    Kombinationen mit nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAID) erhöhen die Gefahr gastro-intestinaler Ulzerationen.
    Pharmaka, die die Leberenzyme induzieren, vermindern die Wirkung.
    Der Kaliumverlust durch bestimmte Diuretika (Schleifendiuretika und Thiazide) wird erhöht. Daraus resultiert eine verminderte Herzglykosidtoleranz.

    Steht hier: http://www.msd-tiergesundheit.de/products/hexadreson/hexadreson.aspx übrigens auch:
    Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln und andere Wechselwirkungen:
    - Verminderte Herzglykosidtoleranz infolge Kaliummangels
    - verstärkte Kaliumverluste bei gleichzeitiger Gabe von Thiazid- und Schleifendiuretika
    - erhöhtes Risiko von Magen-Darm-Ulzera und gastrointestinalen Blutungen und Ulzerationen bei gleichzeitiger Gabe von nichtsteroidalen Antiphlogistika
    - verminderte Wirkung von Insulin
    - verminderte Glukokortikoidwirkung bei Gabe von Barbituraten und anderen enzyminduzierenden Substanzen
    - erhöhter Augeninnendruck bei gleichzeitiger Gabe von Anticholinergika wie z. B. Atropin
    - verminderte Wirkung von Antikoagulantien

    Da Metacam ein NSAIDs ist, ist die Kombination von beiden Wirkstoffen nicht wirklich optimal. Ich würde das gut beobachten. Wenn Du das Cortison und das Schmerzmittel in Kombination länger geben musst, wäre sicher ein anderes Schmerzmittel eher angebraucht.
     
  20. Luca

    Luca Benutzer

    Hexadreson heißt das. Glaub das passt mit metacam oder hat da jemand andere Infos?
     

Diese Seite empfehlen