Sia's Xanthy - nun ohne Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Sarah feat. Sally, 3. Januar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Bei 69 brauchst du nicht zu spritzen. Der Wert ist gut.
     
  2. sia

    sia Benutzer

    Ok - danke für die Infos! Die Kräuter unterstützen die Regeneration der Betazellen der Bauchspeicheldrüse und Lantus lässt die Betazellen "ausruhen" und regenerieren, sofern sie dazu noch in der Lage sind.
    Frage nun:
    Heute Morgen war der BZW bei 69.
    Wie sollte ich denn da dosieren, damit Katerchen nicht in den Unterzucker rutscht???
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Es scheint da wohl einen Unterschied bei Katzen und Menschen zu geben. Das mit dem Insulin zu früh geben und dass die BSD dann die Insulin Produktion verlernt, habe ich bei Menschen schon öfter gehört. Ich weiss nicht, ob das stimmt, denn bei Diabetes bei Menschen kenne ich mich nicht so gut aus. Auf Katzen trifft es aber definitiv nicht zu.
    Deshalb kann Deine Bekannte das nicht so einfach übertragen.
     
  4. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das ist nicht korrekt. Sonst wäre eine Insulingabe ja grundsätzlich der falsche Weg.
    Nachfolgend ein paar Zitate aus unseren Basics:
    Die meisten Katzen mit Diabetes leiden unter Typ II dieser Krankheit. Dies bedeutet, dass solche Katzen zum Zeitpunkt der Diabetes-Diagnose nicht mehr genug von ihrem eigenen Insulin produzieren können. Die Ursachen für den Diabetes sind unterschiedlich: Übergewicht, Diät, Kortison-Behandlung, usw.

    Die Zellen die für die Insulinproduktion verantwortlich sind befinden sich in der Bauchspeicheldrüse und heißen beta-Zellen. Je länger diese Zellen kein Insulin produzieren, umso mehr verändern sie sich ("Amyloide" lagern sich ab) und umso unwahrscheinlicher ist es, dass sie je wieder genug eigenes Insulin produzieren werden.

    Man würde denken, dass diese Zellen bei hohen Blutzuckerwerten sich anregen lassen würden, mehr Insulin zu produzieren. Aber merkwürdigerweise ist das Gegenteil der Fall. Diese Zellen leiden so unter den hohen Blutzuckerwerten (der "Glukose-Toxizität"), dass sie sich weigern überhaupt noch etwas zu tun.

    Aus diesem Grund ist es wichtig, ein Umfeld für die beta-Zellen zu schaffen das sie "glücklicher" macht und es so möglicherweise zu einer Remission kommen kann.

    je länger die beta-Zellen kein Insulin produzieren, umso mehr verändern sie sich (Amyloide) und umso unwahrscheinlicher ist es, dass sie je wieder genug eigenes Insulin produzieren werden. Wo diese Grenze liegt weiß keiner genau, denn sie hängt von vielen Faktoren ab. Ein Hinweis liegt in unsere Forums-Studie zu Lantus: bei Katzen die in den ersten 6 Monaten nach der Diagnose mit dem Protokoll anfingen war die Remissions-Rate 84%. Bei Katzen die mit dem Protokoll später angefangen haben, also >6 Monate nach der Diagnose, war die Remissions-Rate 35%. Dieser Unterschied ist hochsignifikant. Ich würde mich durch eine lange Diabetes-Vergangenheit aber nicht entmutigen lassen. Wenn nicht grade eine Remission eintritt hat man zumindest eine Katze die optimal reguliert ist. Und besser regulierte Katzen haben im Allgemeinen eine höhere Lebenserwartung, da Folgeschäden minimiert werden.

    Quelle: Anleitung zur Remission
     
  5. sia

    sia Benutzer

    Noch etwas:
    Ich hatte auch erst überlegt, weiter ein wenig mit Insulin zu unterstützen. Davon hat mir unsere Bekannte, die Diabetiskrankenschwester jedoch abgeraten. Sie meinte mit der Insulingabe "verlernt" die Bauchspeicheldrüse Insulin zu produzieren und bekommt keine Chance mehr, es wieder zu lernen. Die Gabe der Kräuter jedoch "unterstützt" die Bauchspeicheldrüse, es wieder zu lernen. Das klingt für mich irgendwie plausibel und aus diesem Grund habe ich mich erst einmal für diesen Weg entschieden - in der Hoffnung, dass die Bauchspeicheldrüse ihre Arbeit wieder aufnimmt...
     
  6. sia

    sia Benutzer

    Hallo Sarah,
    die höheren Werte sind immer nur morgens... Mittags/nachmittags liegen sie meistens zwischen 69 un 98. Woran es liegt, dass die Werte abends manchmal noch höher sind, versuche ich noch heraus zu bekommen...
    Ich glaube aber schon, dass die Kräutertabletten ein Rollr spielen, denn als ich sie mal zum Versuch morgens weg ließ, war der Wert mittags oder nachmittags um 130.
    Wenn ich sie morgens gebe, ist er mittags/nachmittags zwischen 70 und 90.
     
  7. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Es gibt immer mal wieder Fälle, wo Katzen spontan insulinfrei werden. Siehe aktuell Robert's Milo. Woran das liegt, kann man nicht sagen. Ob das bei Xanthy jetzt an den Kräutern liegen mag oder vielleicht doch irgendwo anders dran, weiss man nicht. Aber wenn du überzeugt davon bist, ist das voll ok. Hat ja jeder seine Meinung. Wobei mir die BZ-Werte so zu hoch wären und ich mit etwas Insulin unterstützen würde. Erfahrungsgemäß können die Katzen die Werte so nicht lange halten und werden doch wieder insulinpflichtig. Aber das behälst du ja im Blick. :nice:
     
  8. sia

    sia Benutzer

    Ja, liebe Silke - das denke ich auch..
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Sia,

    das ist eine tolle Entwicklung. :up:
    Die Werte über 120 sind zwar nicht ganz perfekt, aber das kann sich noch gut einpendeln nach einer Weile.
    Und wenn Du immer mal wieder misst, hast Du das ja weiter im Blick.
     
  10. sia

    sia Benutzer

    Hallo Ihr Lieben,

    nachdem ich mich nun längere Zeit nicht mehr gemeldet habe, möchte ich Euch doch mitteilen, wie der Stand bei uns ist.
    Ich spritzecnun schon seit dem 29.1. kein Insulin mehr! Gebe nur noch morgens und abends je 1 Tablette der chin. Kräuter.
    Die Futterumstellung habe ich beibehalten - Diätfutter von Animonda und Medica, hin und wieder Feine Beute - Huhn - von Miamor und als Leckerli von Moments Little Luxury FiletSnack Huhn oder Forelle.
    Die Werte liegen zwischen 69 und 140.
    Ich messe nun nur noch "stichprobenmäßig".
    Von 24 Werten waren 10 zw. 104 und 140 - davon 7 über 130 - der Test unter 100. Da Katerchen aber das Piecksen/Messen auch als Stress empfindet und sich ziemlich wehrt, sehe ich die Werte bis 140 nicht ganz so eng. Abends liegt er meistens um 90, morgens etwas höher, durchschnittlich um 104-130.
    Seine Laufprobleme haben sich unfassbarerweise in Luft aufgelöst und er rennt wieder und springt ohne Probleme über Sessel und auf den Tisch! Er ist praktisch wieder "der Alte"!!!
    Ich kann nur jedem empfehlen, die chin. Kräuter parallel zum Spritzen zu probieren! Ich stoße sir in einer Marmorschale klein/fein und mische sie unter das Futter.
    Jetzt bete ich, dass es so bleibt und hoffe auch für Euch hier alle, dass es Euren Lieblingen auch schnell wieder besser geht!
    Meinem TA habe ich noch nichts erzählt.
    Ich möchte erst noch einen Monat oder so warten... Ich hatte mich ja von Anfang an nicht an seine Vorgaben gehalten - 0,5 i.E. pro kg Körpergewicht erschienen mir einfach extrem viel und hätten meinen Schatz wahrscheinlich ins Jenseits befördert!
    Das wären 2 i.E./Tag gewesen und schon 0,75 i E./Tag waren für ihn zu viel...
    Ich bin gespannt, wir er reagiert, wenn ich ihm dann irgendwann von meinen Erfahrungen berichte.
    Eure Hilfe, Eure Ratschläge - sie waren es, die mir Mut gemacht und mir geholfen haben und dafür möchte ich Euch allen von ganzem Herzen danken!!
    Liebe Grüße,
    Sia, Xanthy und Dexter
     
  11. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    Interessant. Eine Futterumstellung bringt auf jeden Fall schon was. Und wenn die Kräutertabletten helfen, ist das doch schön. :up:, dass sich die Werte stabilisieren und du das Spritzbesteck nicht mehr brauchst.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Es kann durchaus sein, dass die BSD jetzt wieder ausreichend arbeitet. Das richtige Futter ist schon sehr wichtig und auch allgemeines Wohlbefinden. Dauernde Verstopfung kann schmerzhaft sein und den BZ hochtreiben. Wenn das jetzt nicht mehr der Fall ist, dann kommt das noch dazu.
    Du beobachtest Xanthy ja weiter gut und misst den BZ.
    Wenn er dann doch stetig wieder hoch geht, musst Du halt wieder spritzen.
    Wäre natürlich toll, wenn es nun tatsächlich ohne Insulin klappt
     
  13. sia

    sia Benutzer

    Hallo Ihr Lieben...
    ich habe eine ganz seltsame Geschichte zu berichten:

    Nachdem ich die Werte durch 0,25 i.E. morgens und abends für 3 Tage - bis auf den Morgenwert, der 2 x um 200 lag - ganz gut im Griff hatte, habe ich am 29.1. morgens zwar gemessen, aber vergessen zu spritzen!
    Wir mussten um 7h nach Basel und vor lauter Hektik hatte ist es vergessen... Der Wert morgens, kurz vor 7h war 136. Ich hatte ja umgestellt und nicht mehr wie anfangs schon um 19h/19:30h gespritzt, sondern erst 21/21:30h.
    Im Zug nun machte ich mir große Sorgen, dass der Wert durch das Nichtspritzen am Morgen wohl abends katastrophal aussehen würde. Parallel gebe ich übrigens morgens und abends seit einiger Zeit morgens und abends je eine von den Kräutertabletten.
    Als ich abends gegen 20 den Blutzucker gemessen habe, war ich total überrascht! Der Wert war... 86!!!
    Da habe ich mich entschieden, nur die Kräutertablette zu geben und auch zur Nacht nicht zu spritzen. Ich war total irritiert über den recht niedrigen Wert...
    Am 30.1. morgens: 85!
    Wieder nicht gespritzt, nur die Kräutertablette...
    Am 30.1. abends: 92!
    Nicht gespritzt - nur Kräutertabl.
    Heute Morgen: 131 (etwas höher, aber ja noch im Rahmen...)
    NICHT gespritzt!
    3 Std nach dem Fressen, 11:15h: 72!
    Ich verstehe gar nichts mehr!!! Sollten die Futterumstellung und die Kröutertabletten wirklich soviel bewirkt haben?!? Ich werde beobachten und weiter berichten.
    Solange ich nicht 2x einen Wert von um 150 haben sollte, werde ich erstmal nicht mehr spritzen.

    Die Verstopfung habe ich nach vielen Versuchen mit Sahne, Katzenmilch etc endlich durch die Gabe von wenigen Tropfen Lachsöl zum Futter vorerst in den Griff bekommen...

    Liebe Grüße an alle!
     
  14. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Verstopfung kann den BZ erhöhen. Hier stehen auch noch ein paar Mittel, die du ausprobieren kannst Verstopfung
    Wenn es nicht besser wird, würde ich zum TA damit gehen. Genauso mit der Bein-Problematik. Oder ist das schon abgeklärt, dass das Neuropathie ist? Und wenn ja, gibst du B12 dagegen?

    Es muss auf jeden Fall sichergestellt sein, dass Xanthy Zwischenmahlzeiten bekommt. Wenn der andere Kater ihm alles wegfrisst, wäre vielleicht ein chipgesteuerter Futterautomat eine Lösung. Da kommt dann nur Xanthy ans Futter.
     
  15. sia

    sia Benutzer

    Hallo Silke und Sarah,

    es ist wirklich unglaublich lieb, wie Ihr Euch hier kümmert und immer gleich mit guten Ratschlägen zur Seite steht! Dafür erst einmal 1000 Dank!!! Ich

    Heute ist nein Kleiner total platt... Die Beinchen wollen gar nicht und der Wert war heute Morgen auf 271!!! Kaum, dass ich gestern dachte, wir sind auf einem guten Weg... Kann der hohe Wert vielleicht auch mit dem Stress aufgrund der Beine sowie der Verstopfung zusammen hängen? Dass es eine Art "Teufelskreis" ist? Ist der Wert schlecht, sind die neuropathischen Symptome stark und umgekehrt?
    Ich mag gar nicht aus dem Haus gehen..., doch ich werde ihm Joghurt und Milch kaufen und aus der Apotheke zur Not Lactulose kaufen und Flosamen im Reformhaus. Ich habe aber heute Nacht nich gelesen, dass man bei Verstopfung auch sehr vorsichtig mit der Gabe solcher "Hilfen" sein muss...

    Er tut mir gerade extrem leid...

    Da ich auch nicht immer Zuhause sein kann, lasse ich als "Zwischensnack" immer das nicht gefressene Futter stehen, da es ja das Medica-Diabetikerfutter ist.

    Allerdings ist nein Sibirer immer sofort dabei, wenn etwas steht u darum weiß ich nicht, was mein Birmchen davon am Tage, wenn ich mal nicht da bin, wirklich noch ab bekommt...

    Alle 3 Std habe ich das Messen noch nicht geschafft, weil er sich oft sträubt und ich ihn dann einfach nicht dazu kriege. .
     
  16. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Es ist egal, wann du spritzt. Mach es so, wie es zeitlich für dich am besten passt.

    Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf größtenteils aus der Nahrung. Wenn sie nur Nassfutter kriegen, trinken sie sehr wenig bis gar nichts. Wenn sie Trockenfutter kriegen, sind sie gezwungen, viel zu trinken. Deshalb ist TroFu-Fütterung auch nicht artgerecht.
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das schaut ja schon recht gut aus mit den Werten.
    Bei den Zeiten haben wir eigentlich keine Erfahrungen, dass es später besser sein soll. Viele müssen früh zur Arbeit, da gehen dann nur bestimmte Zeiten und die Einstellung gelingt trotzdem.
    Mach es so wie es für Dich ok ist. Katzen sind ja tendentiell eher nachtaktiv im Gegensatz zu Menschen.
    Bekommt sie ausreichend Zwischensnacks?
    Der +4 ist recht tief. Bitte mache auch mal ein Tagesprofil mit alle 3 h messen, damit Du den Nadir bekommst.
    Gibst Du VitB12 gegen Neuropathie oder liegt das Beinproblem vielleicht an etwas anderem?
    Meine Katzen setzen auch nicht immer jeden Tag Kot ab. Fest pressen sollte es aber nicht sein. Du kannst auch etwas Milch oder Joghurt mit Wasser gemischt anbieten. Viele mögen das.
    Gequollene Flohsamen ins Futter befördern auch die Verdauung. Und wenn es mal akut ist, gebe ich Lactulose aus der Apo. 1 ml als Startdosis reicht meistens aus.
    Der Darm muss sich vielleicht erst etwas umstellen an das neue Futter. Das wird schon. Nicht viel trinken ist aber ganz normal. Das machen gesunde Katzen bei Nafu Führung kaum.
     
  18. sia

    sia Benutzer

    Hallo Ihr Lieben...
    entschuldigt bitte, dass ich erst heute antworte.
    Nach einigem „hin und her“ und diversen Gesprächen mit unserer Bekannten, welche als Diabetisschwester tätig ist, sind wir momentan bei 2xtgl 0,25/0,3 i.E. gelandet. Die Tabelle konnte ich leider noch immer nicht anfertigen, da der PC noch defekt ist und mit iPad oder Handy bekomme ich das nicht hin...
    Die letzten Werte waren:

    20.01.: Mpre 172 / 0,50 i.E. / + 4 Std 64 / Apre 181 / 0,50 i.E. / + 3 Std 204
    21.01.: Mpre 278 / 0,50 i.E. / + 4 Std 52 / Apre 95 / 0,25 i.E.
    22.01.: Mpre 106 / 0,50 i.E. / + 7 Std 77 / Apre 139 / 0,25 i.E.
    23.01.: Mpre 196 / 0,25 i.E. / + 6 Std 102 / Apre 131 / 0,25 i.E.
    24.01.: Mpre 126 / 0,25 i.E. / + 7 Std 73 / Apre 174 / 0,25 i.E.

    Unsere Bekannte meinte, ich solle das jetzt mal 1 Woche so durchziehen.
    Bis einschl. 21.1. hatte ich immer morgens 7:30h und abends 19:30h gespritzt. Sie meinte, das sei viel zu früh, ich sollte nicht vor 21h spritzen, da er dann „besser in den Tag käme“. Seit Mittwoch (22.1.) halte ich mich nun an 9h/21h.

    Wir haben nun aber ein weiteres Problem bekommen.. Durch die Futterumstellung haben meine Kater sehr wenig und festen Stuhlgang bekommen. Xanthy konnte heute gar keinen Kot absetzen! Ich habe zweimal beobachtet, wie er im Katzenklo gepresst hat und nichts kam. Nur ein minikleiner Kötel lag heute morgen unter meiner Toilette... Er trinkt auch seit der Futterumstellung sehr wenig. Ich habe versucht, Wasser unter das Futter zu mischen... Hühnerbrustfilet, das er liebt, zerflust und hinein, damit es wie Hühnerbrühe schmeckt... Katzengras klein geschnippelt und ins Wasser... etwas Butter zerlaufen lassen.. nichts rührt er an! Auch wollen seine Hinterbeinchen heute wieder mal gar nicht... Gestern und vorgestern ging es ihm noch wirklich recht gut, er hat sogar wieder gespielt und kam gut auf das Sofa hoch... Heute ist es nun total schlecht mit den Beinchen... Doch mehr Sorgen macht mir jetzt die Verstopfung...
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wie läuft es denn?
     
  20. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    Hallo,

    kannst du uns bitte bei nächster Gelegenheit eine Blutzuckertabelle zur Verfügung stellen?
    Blutzucker-Tabellen und Bilder online stellen

    Wenn du Fragen hast, hat man gleich einen Überblick über die letzten gemessenen Werte.

    Bitte lese dir auch das Protokoll durch, nach dem hier eingestellt wird. Am besten unter den Kopfpolster legen.:grin:
     

Diese Seite empfehlen