Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von nephrotranz, 13. Juli 2016.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    So, kurzes Update...

    Der TA, der einen sehr kompetenten Eindruck machte, sagte, dass alle Befunde mit Toxis Diabetes zu vereinbaren seien.

    Da sie wieder viel besser laufen kann (was seiner Meinung nach tatsächlich auf das Keltican Forte zurückzuführen ist), war heute kein MRT/CT nötig (alte Katze, Narkose etc.), dies soll nur gemacht wären, wenn sich wieder eine Verschlechterung einstellen sollte.

    Wir sollen versuchen etwas höher dosiertes B12 (z.B. Vitabay) zu geben, um zu schauen, ob sich die Gangstörung eventuell noch etwas besser beheben lässt.
     
  2. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Guten Morgen,

    wir machen uns gleich auf den Weg zum Neurologen. Toxi guckt ganz böse, weil es seit 12 Stunden nichts zu fressen gab :grin:

    Wir haben einfach mal seit kurz vor dem Wochenende wieder Keltican Forte gegeben und das Futter gewechselt. Das Seltsame ist, dass sich das Laufen seit Freitag wieder stark gebessert hat und auch beim Sitzen rutschen die Beine nicht mehr so weg - ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass Keltican so schnell wirkt und ein Futterwechsel solche Auswirkungen hat...

    Bin ziemlich ratlos, aber ganz zufrieden und gespannt, was der Doc sagt.
     
  3. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Da die anderen Leberwerte ok sind, denke ich da eher an was anderes, vor allem in Kombi mit den geschilderten Problemen beim Laufen und dem erhöhten Calciumwert. Also evtl. eher was mit den Knochen oder evtl. rheumatische Arthrose. Bei meinem Sindbad sind beide Werte auch tendentiell leicht hoch und er hat Arthrose.
    Komisch mit dem Fructo wo ihr doch regelmässig messt. Hoffe es ist nichts schlimmeres von wegen Knochentumore oder so. :up:
     
  4. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Ja, das mit dem Fructosamin finde ich auch merkwürdig, die TÄ hat gesagt, wir können eventuell täglich ein kleine Dosis Insulin spritzen, so wie wir es vor dem Honeymoon gemacht haben - eventuell ist unser Messgerät nicht so genau?

    Wir haben das Blutbild in einer anderen Praxis bei uns in der Nähe machen lassen, um am Montag aktuelle Werte zu haben - dann müssen die in der Klinik wo das CT gemacht wird, nicht extra Blut abnehmen.

    Die alkalische Phophatase ist bei Lebererkrankungen, Nierenerkrankungen, Knochenerkrankungen und auch bei tumorösen Dingen erhöht.

    Die anderen Leberwerte und die Nierenwerte sind allerdings in Ordnung. Schauen wir mal, was rauskommt.
     
  5. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Warum ist der Fructo erhöht?:loss: Sie hat ja schöne Werte und ist in Remission. Ist eigenartig. Ich kann zu den anderen Werten nicht wirklich was sagen.
    Haben die in der Praxis etwas gesagt oder wollen die noch mal das CT abwarten?
    Ich drücke die Daumen für Montag::up::up::up:
     
  6. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    So, die Werte sind da...

    Fructosamin erhöht, normal bis 365, sie hat 373, Kalzium hoch, normal bis 2,9, hat 3,8, Leberwert (Alkalische Phosphatase) erhöht, normal <73, sie hat 142 und Cholsterin erhöht. sonst alles in Ordnung.

    Wir haben am Montag einen Termin zum CT, mal schauen, was sich dort, speziell bei der Leber, zeigt.
     
  7. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    So, wir waren eben gerade nochmal beim Tierarzt für ein großes Blutbild.

    Was weniger schön ist, ist, dass die Hinterbeine jetzt auch ein wenig ausrutschen. Die ganze Sache hat sich seit Dienstag deutlich verschlechtert.

    Mal schauen, was die Blutwerte sagen. Toxi macht auch einen ziemlich unglücklichen Eindruck und wir möchten sie auf keinen Fall leiden lassen...
     
  8. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Schön wieder mal was von euch zu hören, wenn auch der Grund nicht besonders schön ist.
    Schaut für mich so aus, dass es eine Nervensache ist.
    Ich hoffe, ihr kommt auf eine Diagnose, nach der Toxi dann geholfen werden kann.:up:
    Neuropathie ist das sicher nicht, das kommt doch nur bei schlecht eingestellten Katzen vor.
     
  9. Isabella

    Isabella Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallo!

    Ich kenne das - Shira hatte auch diese Probleme mit den Vorderpfoten. Bei uns wurden keine weiteren Untersuchungen gemacht. Sie hatte einen niedrigen Kaliumwert - ich habe ihr Kalium gegeben und es wurde viel besser. Ist nur ein Ansatz der vielleicht hilft ... Aufgrund ihrer vielen Baustellen haben wir nicht weiter gesucht was noch hätte sein können.

    Shira ist nicht mehr viel gesprungen als es sehr schlimm war - wenn sie wo runter gehüpft ist, ist sie manchmal auf der Nase gelandet :roll: Ich hab sie soweit es ging überall rauf und runter gehoben - sie hat sich dran gewöhnt und das auch sehr gerne angenommen.
     
  10. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallo!

    Immer solche Sorgen:cuddle:
    Wenn es in der Tk einen Neurologen gibt, würde ich einen Termin bei ihm ausmachen.
    Oft können durch einfache Untersuchungen bestimmte Krankheiten ausgeschlossen und auch diagnostiziert werden - ohne größe Geräte:wink:
    Der TA in unserer TK sagte, dass man bei einem Bandscheibenvorfall nur bildgebende Verfahren anwenden würde, wenn man auch operieren wolle.

    Ich hoffe, es ist nur eine hamlose Sache:up::up:
    Bitte halte uns auf dem Laufenden.
    Knuddler an Toxi:heart:
     
  11. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallo,

    wir mussten natürlich gestern mit der Ärztin die Notdienst hatte "vorlieb nehmen".

    Wir werden dort aber sicher kurzfristig nochmal einen Termin während der normalen Zeiten machen, es gibt dort auch einen Neurologen.

    Wir haben noch Melosus, von dem ich allerdings nicht genau weiß, ob es noch verwendbar ist.

    Allerdings macht Toxi nicht zwingend den Eindruck als ob sie Schmerzen hätte. Sie schleicht durch die Wohnung, wenn auch sehr langsam, kommt zum Schmusen aufs Sofa und frisst auch gut.

    Wir haben jetzt erstmal alle Sessel und Stühle, auf die sie noch hoch kommt, für sie unbegehbar gemacht und wenn wir nicht da sind, machen wir das auch mit den Sofas, da wir verhindern möchten, dass sie momentan irgendwo runter springt.

    Ich hoffe, wir schaffen das mit dem Termin noch in dieser Woche, momentan können wir wahrscheinlich eh nicht mehr tun, ausser aufzupassen, dass sie sich schont.

    Der Super-Gau wäre ja, wenn sie sich beim Springen von Stuhl oder Sofa irgendwas bricht.
     
  12. simone_monkie

    simone_monkie Benutzer

    AW: Toxi hat große Probleme mit den Vorderbeinen

    Hallo Michael,

    mit der Aussage, dass es Neuropathie ist, würde ich mich auch nicht zufrieden geben. Zumal diese meist in den Hinterläufen auftritt. Gibt es noch eine andere TK in der Nähe? Oder vielleicht einen anderen behandelnden Arzt in der TK?
    Bei meinem verstorbenen Charlie (er hatte das Alter) lag am Herzen. Allerdings war da nur eine Pfote betroffen und auch nicht so schlimm, wie du es schilderst. Vielleicht ein Bandscheibenvorfall?
    Sicher wäre ein CT aussagekräftiger, aber vielleicht gibt es ja noch eine weniger kostenintensive Untersuchung. Mir ist schon klar, dass ihr alles für Toxi tut, aber manchmal muss man eben nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Habt ihr denn Schmerzmittel Zuhause? Vielleicht hat das gestern nicht so gut vertragen:loss:
    :up:, dass ihr schnell geholfen werden kann.
     
  13. nephrotranz

    nephrotranz Benutzer

    Hallo, nach längerer Abstinenz melde ich mich heute mal wieder mit einer schlechteren Nachricht.

    Toxi läuft ja schon seit längerer Zeit auf der rechten Vorderpfote auf dem Handgelenk.
    Es lässt sich auch feststellen, dass sie scheinbar in beiden Vorderbeinen relativ wenig Gefühl und ein vermindertes Schmerzempfinden hat.
    In letzter Zeit hat Ihre Gangstrecke jedoch immer weiter abgenommen, wenn sie vom Sofa springt, fällt sie manchmal um (rappelt sich aber sofort wieder auf) und wenn sie sitzt, rutschen ihr Vorderbeine manchmal nach vorne weg.
    Gestern Abend hat sie jedoch nach einem Sprung vom Sofa gehumpelt.
    Wir waren gestern deswegen dann direkt beim Notdienst der TierKlinik, hier wurde das aber alles auf eine Neuropathie als Folge des Diabetes geschoben und ein Schmerzmittel gegeben. Als wir sie Zuhause aus dem Korb gelassen haben, hatte sie dann Ihre Vorderbeine plötzlich kaum noch unter Kontrolle, heute geht es wieder etwas besser, trotzdem bewegt sie sich sehr langsam und unsicher und kommt beim Versuch schnellerer Bewegung aus dem Gleichgewicht.
    Mich irritiert es, dass hier in den letzten Wochen so eine Verschlechterung eingetreten ist.
    Meint ihr, ein CT wäre sinnvoll, um festzustellen, ob das ganze vielleicht von der Wirbelsäule oder etwas anderem kommt?

    Danke für eure Einschätzung

    Michael
     

Diese Seite empfehlen