Verstopfung

Dieses Thema im Forum "Katzen-Gesundheit" wurde erstellt von Torsten, 17. Juni 2015.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Habe in der TK angerufen und eine TA hat mir gesagt, dass er für die Spondylose
    Metacam bekommen kann. Auf nachfragen ob er das immer bekommen kann, saget sie ja, man müsse es nur richtig dosieren. Je nachdem wie er Schmerzen hat.

    Ab und zu einen Einlauf und Lactulose für die Verstopfung.

    Warum ich Budesonid wolle, er habe doch keine Entzündung im Darm. Außerdem gibt man Kortison nicht bei Diabetes.

    Warum sollte ich eigentlich wegen Budesonid nachfragen?
    Habe ich irgendetwas falsch verstanden?:loss:
     
  2. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Petra, ich habe nochmal den Link von Christiane richtig durchgelesen und vieles verstanden.

    Das Medi ist für Darmentzündung und kann Diabetikern gegeben werden.
    Morgen rufe ich in der TK an und werde unter anderm auch danach fragen.

    Christiane, danke für die Infos. Irgendwie hab ich es nicht gleich verstanden.
    Wir sind etwas mit den Nerven runter. Ich habe ANgst um Torsten und hoffe, dass alles doch noch irgendwie zu machen ist. Der Kot will einfach nicht raus. Obwohl er doch gar nicht hart ist.
     
  3. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Budesonid haben schon einge hier angewendet. Unter anderem auch ich:nice:
    Was möchtest du denn wissen?
     
  4. Balou

    Balou Benutzer

    AW: Verstopfung


    Wie geht es Torsten :nice:
    Budisonid ist ein Cortison was lokal wirkt, ich glaube das man es auch bei Diabetiker anwenden kann das solltest du mit dem Tierarzt abklären.
     
  5. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Hallo Brigitta, ich frage in der TK nach. Danke für die Infos.
     
  6. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Verstopfung

    Dieses Cortison wirkt nur im Darm. Am besten du stellst dich auf den Benutzernamen und rechte Maustaste: Private Nachricht an Marienkäferle senden. Sie scheint schon längere Zeit nicht mehr Online gewesen zu sein. Vielleicht wissen die Mod's etwas mehr?:loss:

    Ach ich drücke die Daumen, dass sich Torsten endlich erholt, damit wieder etwas Ruhe bei euch einkehrt. Für deine Nerven: :peck:
    Vielleicht gehst du gleich mit dem Ausdruck der Seite 45 im Dokument:
    http://elib.tiho-hannover.de/dissert...ilios_ws07.pdf zum Tierarzt. Ich glaube der Bezug ist die Seite 37 der Dissertation.
    Zitat:
    ".........Ein neueres Pharmakon aus der Gruppe der Glukokortikoide stellt das Kortikosteroid Budesonide dar. Es weist nur eine geringe Bioverfügbarkeit auf und wird daher nur in geringen Mengen systemisch über den Intestinaltrakt aufgenommen. Gleichzeitig zeigt es jedoch eine hohe Rezeptorbindungsaffinität in der Mukosa. Durch diese Eigenschaften wirkt es bei oraler Verabreichung weitgehend lokal im Darm. Budesonide stellt somit eine Alternative zu Prednisolon, vor allem bei Kortikosteroid-Unverträglichkeiten oder bei Tieren mit Diabetes mellitus dar (TAMS 2003). ....."
     
  7. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Danke Christiane.
    Ich dachte Cortison ist nicht gut bei Diabetes? Oder ist das hier etwas anderes?
    Wie und wo finde ich das Marienkäferle?

    Torsten geht es schlecht.
    Und ich denke wir müssen morgen schon wieder in die TK.
     
  8. Balou

    Balou Benutzer

  9. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Ach, Du hast auch ein Dickerchen. :grin:

    Ich hab das Pulver immer übers Futter gestreut und dann mit Wasser verdünnt.
    Wenn ich das Pulver gab, nahm ich meistens Futter mit Sauce und dann noch Wasser dazu. Wenn Nicki nicht viel trinkt, dann musst Du das Wasser übers Futter machen.
    Oder in Sahne, geht auch prima. Aber Flüssigkeit ist unbedingt wichtig!

    Viel Erfolg. Und berichte mal, wie´s geklappt hat.

    Edit: Manche machen auch einfach eine Messerspitze Pulver in jedes Futter. Das geht auch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2016
  10. Nicki

    Nicki Benutzer

    AW: Verstopfung

    Lieben Dank für den Tipp, Ilse. Wir werden morgen das Mittel in der Apotheke besorgen. Man muss es aber in Wasser einweichen oder? Denn Nicki trinkt nicht gerade viel.
    Schmunzeln muss ich über den "kleinen dicken Torsten", denn unser Nicki ist der "große, dicke Nicki" mit Betonung auf dick.
    Liebe Grüße
    Vera
     
  11. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Hallo Vera,
    Da man noch nicht weiß, wie viel man braucht, fängt man am besten mit 1/8 Teel. 2 x täglich (oder auf den Tag verteilt) an.

    Torsten ist/war bei einem halben Teelöffel. Der Kot ist schön weich. (Habe stark reduziert, aber nur weil er ein Megacolon hat.)

    Ich staune immer wieder, wie gut die Erfahrungsberichte mit FSS sind.
    Bei uns hat es nicht funktioniert. Im Gegenteil, wir bekamen echt Probleme, weil der Kotinhalt genau wie bei Deinem Kätzchen war: hart, dick und fasrig trocken.

    Kannst ja mal Macrogol probieren. Über´s Futter: aber Wasserzugabe nicht vergessen!
     
  12. Nicki

    Nicki Benutzer

    AW: Verstopfung

    Hallo, unser Nicki hat auch wohl öfters Verstopfung, denn die Kotkugeln sehen hart und fasrig aus. Und ab und zu gehen seine Werte recht hoch; nehme an, dass er dann Verstopfung hat. Wir geben ihm jeden Tag 1x bereits in Wasser eingeweichten Flohsamen ins Futter. Vielleicht sollten wir es mal mit Macrogol versuchen. Aber in welcher Dosis? Könnt ihr mir eine Info geben?
    Vera
     
  13. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Danke Julia :nice:
     
  14. Julia

    Julia Benutzer

    AW: Verstopfung

    Ich finde die richtige Dosierung bei den Flohsamen gar nicht so einfach, denn sie brauchen sehr sehr viel Flüssigkeit, damit sie abführend wirken. Vielleicht hat ihm die gefehlt.
    Daher war mein Tipp auch eher das Macrogol. Und daran würde ich jetzt auch nichts ändern, wenn das mit dem Output im Moment gut klappt.:up:
     
  15. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Wenn das jetzt endlich klappt mit dem Stuhlgang, würde ich gar nichts anders machen. Sonst ist er hinterher wieder verstopft. Never change a running System. Oder so ähnlich.
     
  16. Petra und Schorschi

    Petra und Schorschi Moderator Mitarbeiter

    AW: Verstopfung

    Hallo Ilse,

    zur Cellulose kann ich nichts sagen, hab ich nicht benutzt.
    Meiner Meinung nach ist es das Gleiche wie alle anderen unverdaulichen Fasern oder Schalen - es soll das Stuhlvolumen und somit den Druck auf den Darm erhöhen. Dirch diesen Reiz wird dann die Darmperistaltik (-bewegung) angeregt und die Darmentleerung gefördert.

    Wenn du also mit FSS keine guten Erfahrungen gemacht hast und Macrogol gut wirkt, würde ich es bei Macrogol belassen. Damit wurden hier ja soweiso gute Erfahrungen gemacht.:nice:
     
  17. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Eine Frage:

    Torsten hat im Moment guten Stuhlgang. Schön weich.
    Ich gebe im Moment nur Macrogol, da ich das Gefühl hatte, dass die
    Verstopfung unter anderem von der FSS kam. Der Kot war hart-fasrig-trocken.

    Seit ich keine mehr gebe ist es besser gewoden. Zufall :loss: Was meint ihr.


    Das "tolle" Mittel vom TA habe ich gestern bekommen und es besteht aus
    Zellulose, Flohsamenschalen und Pektin. PULVER.

    Hat jemand Erfahrung mit Zellulose? Könnte es sein, dass es wirklich anders wirkt als FSS (obwohl die ja auch drin ist).
     
  18. Torsten

    Torsten Benutzer

    AW: Verstopfung

    Danke für die Hilfe.

    Heute mittag hat sich zufällig die TÄ gemeldet. Sie waren auf einem Fortbildungslehrgang und haben ein gutes Mittel für Verdauung und Verstopfung.

    Nächste Woche bekomme ich es. Kenne aber im Moment noch nicht den Namen. Weiß nur, dass es aus Zellulose besteht. Mal sehen .....

    Heute mittag war der Stuhlgang etwas weicher. Nach Joghurt und Sahne und er bekommt ja auch noch das Macrogol.
     
  19. AW: Verstopfung

    Ich weiche Flohsamenschalen über Nacht ein (1TL auf ca 100ml Wasser) und verteile das dann im Futter (zu jeder Mahlzeit ca. 1TL Glibber). Wenn es häufigr zur Verstopfung kommt, würde ich es regelmäßig (täglich) geben.
    Du kannst die Flohsamenschalen auch im Tatzenladen bestellen, die liefern recht flott.
    Hilft aber nur bei leichterer Verstopfung.
    Bei akuter Verstopfung würde icheher auf Lactulose zurückgreifen. (Meine Fellnase schlabbert das so vom Löffel).
     
  20. voyagerone1

    voyagerone1 Benutzer

    AW: Verstopfung

    Abgesehen davon, dass es bei starker Verstopfung nicht hilft:
    Pulver geht nicht, das kann sich nicht richtig mit Wasser vollsaugen. Die Flohsamenschalen müssen ja ca. 3 Stunden im Wasser liegen, um ihren Zweck zu erfüllen.
     

Diese Seite empfehlen