Hendrik's Tigger - Einstellung mit Lantus

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von SilkeM, 15. Januar 2020.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    schon seit Jahren. Habe ihm jetzt 0,2ml Buprenorphin oral gegeben. Er ist jetzt mir ggb. richtig angekäst und will seine Ruhe. Hautfalten scheinen noch geschmeidig, er hat auch gerade wieder getrunken, ich meine schon viel zuviel. Er hat jetzt ein wenig alnatura Huhn genommen (10-20g), was einem gekochten Huhn sehr nahe kommt?
     
  2. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Seit wann kriegt er eigentlich das Thiamazol? Schon länger?
     
  3. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Das klingt nicht gut. Hast du mal diesen Hautfalten-Test gemacht, ob er ausgetrocknet ist? Die Globulis kannst du ruhig geben. Auch laktosefreie Milchprodukte sind kein Problem. Hast du Schmerzmittel zuhause? Hast du vielleicht eine einigermassen gute Klinik in der Nähe? Dann könntest du jetzt noch mit ihm da hin fahren.

    Zumindest der BZ ist ganz gut :up:
     
  4. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Danke Ihr Lieben,
    es geht ihm sichtlich schlecht. Bin gerade nach Hause, sofort Emex, das lt. TA auch analgetische Eigenschaften haben soll, Ulmenrinde, Vitamine, alles mit Spritze. Er liegt nur rum, Zucker 188 APre, gebe 1,5 IE. Er hat sehr wenig gefressen, vielleicht 30 g...

    Natürlich wieder Durchfall, habe sofort Flohsamen und Heilmoor bestellt, hoffentlich nimmt er davon was zu sich... Die nux vomica bestehen doch auch aus Zucker?

    Frage zu Milchprodukten: Da ist doch überall Milchzucker drin und nicht zu knapp? Deshalb gebe ich ihm doch seine geliebte lactosefreie Milch nicht mehr. Ansonsten würde ich sofort Quark für Magen/ Darm geben?

    Seine Lethargie macht mir große Sorgen, ich bin mir sicher, dass er Schmerzen hat. Er rührt sich gar nicht mehr und ist eben unter den Tisch geflüchtet. :eek: Habe morgen 11.30h Termin TA und schon Ringer-Lactat Infusion angekündigt.

    Ich bin völlig aufgelöst vor Angst, dass dies seine letzten Tage sind. Ich habe selber einen dicken Klos im Hals und esse auch schon nichts mehr.
     
  5. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ab und zu das Nieren-animonda als Notlösung schadet sicher nicht. Vor allem allemal besser als kein Futter.
    Wenn Du gekochtes Hühnchen als Schonkost gibst fehlt auch Phosphat und noch einiges mehr.
    Teilweise haben meine Katzen die Ulmenrinde auch im Schlecksnack oder Quark eingeführt genommen. Das wäre am einfachsten. Zu anderen oralen Mitteln wie VitB etc. würde ich sogar 1 h Abstand halten wegen der Schleimschicht, die sich bildet und deren Aufnahme hemmt.
     
  6. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Danke, dann bin ich schon etwas beruhigt, das tut gut. Hmja, Nierenfutter ist tatsächlihc die Ausnahme weil ich es einmal ausprobiert habe und er es ausnahmslos gerne frisst.. Er bekommt aber jeden Tag vollwertiger Nf ohne Getreide, Zucker usw. und nur als "Ergänzung", wenn er wieder mal nichts will... Aber ich werde es dann wohl nicht mehr geben...
     
  7. Toptiger

    Toptiger Benutzer

    Ich habe seinerzeit in meinen Rogi keine Ulmenrinde reingebracht! Es mag sicherlich voll hilfreich sein, aber es ist schon sehr gewöhnungebedürftig!
    185 zu 204 ist ganz normal und kein Grund sich zu wundern, schon mal eine gute Entwicklung.
     
  8. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Ich würde gar kein Nierenfutter füttern. Tigger braucht es nicht. Es macht nur bei einer weit fortgeschrittenen CNI mit hohen Phospatwerten im Blut Sinn. Ansonsten ist es eher suboptimal, da Katzen schon eine gewisse Menge Phosphat brauchen.
     
  9. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Super, Danke für die schnelle Antwort. Interessant, dass Futter und Insulin dann quasi "gegeneinander" arbeiten, auch viele Stunden später, ist aber auch irgendwie logisch.

    Bingo, genau das eine animonda Integra Huhn mit 7,50% NfE i. Tr., auch nur, wenn er die anderen verschmäht. Er ist sehr wählerisch und mäkelig, was gut zu der Magen/ Darm Geschichte und der Pankreatitis passt, finde ich. Ich versuche jetzt konsequent wenigstens einmal am Tag Ulmenrinde, nux vomica und Vitamine. Das Methylcobalamin kommt die Tage, habe ich auch bestellt.

    Anlegeschablone nutze ich mit Lupe und Taschenlampe, ein Wahnsinn...
    Danke Dir nochmal, ich mache mir viele Sorgen...
     
  10. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Du hast die 1,5IE ja jetzt erst einmal gespritzt. Nach der ersten Erhöhung merkt man meistens noch nichts davon. Und das Futter wirkt ja auch noch. Zudem haben die Messgeräte alle eine Messtoleranz von +/- 15%. Das darf man auch nicht vergessen. Und in der Einstellungsphase kommt es sowieso auch immer zu Schwankungen. Also keine Panik, das wird schon. Nix nachspritzen. Die 204 sind kein Drama.

    Welches Nierenfutter gibst du denn? Meines Wissens sind die ausser dem von Animonda alle ungeeignet, weil Getreide drin.

    Nutzt du das Spritzenanlegemass zum Ausdrucken
     
  11. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Hallo Sarah,

    Danke für Deine Anteilnahme, ich bin super frustriert. Natürlich riecht/ schmeckt der Herr es sofort, wenn man ihm was ins Futter mischt und verweigert sofort. Er hat mich halt gut abgerichtet...

    Ich habe eben gemessen 21.15h und er war schon wieder bei 204! :eek: Ich verstehe das nicht. Ich habe ihm um 18.15h 1,5 IE gegeben, er hat gut gefressen (ca. 60g NfE<10%, ich glaube es war alnatura Huhn, einen Rest Miamor Pute und noch ein wenig Nierenfutter). Wie kann es sein, dass er von 183 nach 3 Stunden auf 204 hochknallt, OBWOHL er 1,5 Einheiten drin hat? Spritze hat gesessen, kein Gummireifengeruch oder Feuchtigkeit, ich prüfe immer.

    Ich würde für die Nacht gerne 0,3 IE zur Korrektur nachgeben, ist das sinnvoll?
     
  12. Sarah feat. Sally

    Sarah feat. Sally Moderator Mitarbeiter

    Hallo Hendrik und herzlich Willkommen auch von mir :blumen2:

    Die Ulmenrinde muss mit mind. 30 Minuten Abstand zu anderen Mitteln und zum Futter gegeben werden. Du kannst die Vitamine auch ins Futter geben, wenn Tigger die so mitfrisst. Den Vitamin B komplex von Ratiopharm gäbe es zur Not auch zum Spritzen.
    Ich habe die Ulmenrinde auch mal geben müssen und das war auch ein Kampf. Schmeckt halt nicht besonders.

    Wir haben übrigens auch vorgefertigte Mustertabellen
    Blutzucker-Tabellen und Bilder online stellen
     
  13. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Danke, ich habe die Novemberzahlen jetzt gelöscht und arbeite noch am Format. Deine Hinweise zu den Infusionen gebe ich gleich weiter, heute Mittag war ich schon weg. Ich habe heute abend zum ersten Mal Ulmenrinde und Vitamine gegeben (5ml Spritze ins Mäulchen), das war nicht schön. Er hat sich gewehrt und wollte nicht, und ich will ihm nicht weh tun und alles schrecklich. :confused: Wie bringt ihr bloß eine solche Menge 2x täglich in die Katze rein?

    Ich habe Buprenorphin als Spritze mitbekommen, wenn es ihm mal richtig schlecht geht, aber nicht zur Dauerbehandlung. Ebenso 4x Emex (Maropitant 10mg, Antiemetikum) gegen das Erbrechen.

    Ansonsten lag er heute nur rum, war vermutlich alles zuviel für ihn. Gefressen hat er aber ganz gut, Gott sei Dank. Hoffentlich geht es morgen etwas besser.

    Ich habe jetzt auf 1,5IE erhöht und messe gegen 21h nochmal.
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Hendrik,
    schön, dass Du eine Tabelle hast. Ich war aber etwas verwirrt, weil Deine Daten erst ab Spalte 33 beginnen, hab ich erst beim runterscrollen bemerkt und darüber noch irgendwelche anderen Daten auftauchen. Bitte die "falschen" Zeilen löschen.
    Onsior ist eigentlich nicht das Mittel der Wahl bei Magen-Darm-Geschehen. Bei Pankreatitis. von der ich ausgehe, da DGGR-Lipase das ja angezeigt hat, wäre eine Behandlung mit Buprenorphin oder Novalgin als Schmerzmittel angezeigt. Und dann eben VitB12, was gegen Übersäuerung und ggf. auch Infusionen. Gerade bei Durchfall und damit Verlust von Flüssigkeiten und Elektrolysten. Lass Tigger am besten heute beim TA eine subkutane Infusion mit Ringerlactat geben. Das hilft oft bei Pankreatitis kleine Wunder, da das Lactat die Übersäuerung nimmt und die Elektrolyste den Verlust ausgleichen.
    Kannst Du mit etwas Übung und gezeigt vom TA auch selbst geben. Evt. lässt Du Dir die angefangene Flasche mit dem Infusionsbesteck und ein paar Kanülen einfach mitgeben. Hab ich auch schon oft selbst gemacht.
    Gegen Durchfall kannst Du es auch mit flüssigem Moor( z.B. von sanofor) oder auch Flohsamen ins Futter (vorher aber quellen lassen) versuchen.
    Hast Du es mal mit Schonkost, also in ganz leicht gesalzenem Wasser gekochtem Hühnchen probiert. Das Kochwasser mitfüttern oder alles pürieren und abgekühlt verfüttern. Das für 2-3 Tage hilft oft auch ganz gut bei Magen-Darm.

    Wenn die Werte so bleiben und er normal frisst, kannst Du auf 1,5 erhöhen, da ist noch ausreichend Luft nach unten. So oft wie gestern Abend musst Du wirklich nicht messen, quäl den armen Tigger nicht so oft. Der BZ war ja recht konstant.

    Den specfPL brauchst Du jetzt auch nicht extra bestimmen zu lassen. Lass ihn einfach beim nächsten regulären BB mitmachen. Der DGGR ist ja auch schon recht aussagekräftig.
     
  15. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Hallo Silke, liebe Irmi,

    gestern hatte Tigger wieder Brechdurchfall, nachdem er in der Nacht eine Maus gefressen hat. TA gibt Emex und Buscopan, fahre heute wieder hin. Heute sollte Ulmenrinde und nux vomica ankommen, die ich ihm gleich gebe. Wenn er es nimmt, spricht er mM nach auch gut auf das Kräuter-Gastro an, ist aber eine große Tablette.

    Pankreatitits: spec FPl wird bestimmt, sobald er einigermaßen entspannt ist und wir mit möglichst geringem Stress und ohne das Erbrechen Blut abnehmen können. TA empfiehlt Onsior zur Behandlung.

    BZ Werte in neuer Tabelle, ich habe die ersten Werte eingetragen, das dauert aber noch ein paar Tage.

    Ich habe die Dosis auf 1,2 IE erhöht, so dass jetzt in etwa dieselbse Dosis erreicht ist wie die letzte Dosis Caninsulin (1,1 IE). Trotzdem finde ich seine Werte immer noch viel zu hoch und will heute abend 1,5IE geben. Was meint ihr?
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Wie läuft es denn jetzt?
     
  17. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Dann frage diejenige warum Du 0,25 IE Lantus geben sollst. Ich weiß es auch nicht. Vermutlich eine Vorsichtsmaßnahme, die viele TÄ oder Einstellungshelfer beim Wechsel des Insulins treffen, damit es ja zu keiner Überdosierung kommt.
    Deshalb schrieb ich ja, dass es häufig vorkommt, dass bei einem Wechsel zu Lantus, die Dosis nach unten korrigiert werden kann. Von daher ist eine leichte (z.B. um 0,25) Reduktion bei der Umstellung sicher nicht verkehrt, wenn die Werte vorher schon recht gut waren.
    Wie ich schon sagte, wir stellen eben anders ein. Da musst Du Dich wirklich entscheiden. Mehreren Religionen kannst Du nicht folgen. Das wird Dich andernfalls nur weiter verwirren.
     
  18. Toptiger

    Toptiger Benutzer

    Um es nochmal zu verstehen:

    Wieviel IE Caninsulin hast du in welcher Spritze aufgezogen und gespritzt?
     
  19. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo Hendrik,

    der Text zur Insulinkonzentration ist wie ich finde missverständlich formuliert. Caninsulin enthält 40 IE je ml, Lantus 100 IE/ml. Deshalb ist Lantus 2,5x stärker. Aber da Du die Insuline mit anderen Spritzen abmisst, die dann eben bei Lantus viel weniger Insulin je IE enthalten, kann man die Insulineinheiten miteinander vergleichen.
    Sie unterscheiden sich natürlich noch in Wirkkurve und Wirkdauer.

    Beim VitB meine ich folgende:
    Entweder das
    https://www.idealo.de/preisvergleic...olate-kapseln-90-stk-pure-encapsulations.html -> 1 Kapsel täglich
    oder diese Kombi
    https://www.idealo.de/preisvergleic...min-b12-tropfen-20ml-reinhildis-apotheke.html -> 3 Tropfen täglich
    + https://www.idealo.de/preisvergleic...amin-b-komplex-kapseln-60-stk-ratiopharm.html -> 1/3 Kapsel täglich
     
  20. Hendrik

    Hendrik Benutzer

    Entschuldigung, ich habs verstanden!
    Ich habe 1,1 IE Can gegeben, aufgezogen in einer U100 Spritze, was 2,75 IE auf dieser Skala (sic) entspricht.
    Wenn ich jetzt 0,5IE Lantus auf der U100 Spritze gebe, entspräche dies 1,25 IE Can auf der U100 Skala (oder eben 0,5IE auf einer U40 Skala).

    In anderen Worten: Ich habe zuletzt 1,1 IE Can gegeben, was 2,75 IE auf der U100 Skala entsprach (genauso auch aufgezogen). Eine richtige Dosisumrechnung entspricht jetzt 1,1IE Lantus auf der U100 Skala, also die richtige Spritze korrespondierend zum U100 Lantus.

    Und deshalb kann ich nicht verstehen, warum ich 0,25IE auf der U100 geben sollte. Diese Verwirrung bleibt also. Ich hoffe, jetzt alle ausreichend verwirrt zu haben, taumel, haha.
     

Diese Seite empfehlen