Julia's Cassidy - nun ohne Levemir

Dieses Thema im Forum "Insulin-Einstellungen" wurde erstellt von Yaniella, 11. November 2019.

Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Ja, das machen wir auch alles und Rückzugsorte haben sie genug. Aber leider ist es nicht immer vermeidbar. Aber das kriegen wir schon.
     
  2. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Kleinkinder können natürlich ein erheblicher Stressfaktor für die Katze sein. Die verstehen ja noch nicht wirklich, dass die Katzen nicht ständig mit ihnen spielen wollen oder von ihnen gefangen werden wollen. Na ja, zumindest kann man es versuchen mit ihnen ganz vorsichtiges streicheln zu üben und dann erklären, dass die Katzis jetzt müde sind und Ruhe brauchen. Mit der Zeit und steigendem Alter wird das dann sicher besser werden.
    Ansonsten sollten sie einen kinder- und stressfreien Rückzugsort (mit Katzenklappe gesichertes Zimmer oder erhöhter Catwalk mit Liegeplätzen etc.) haben, den sie jederzeit aufsuchen können.
     
  3. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Ja, ich weiß. Ab 10 Jahren fängt es aber leider an.
    Ich habe heute wesentlich niedrigere Werte. Ich werde es mal beobachten. Vielleicht war gestern auch eine Ausnahme. Aktuell rennt unser kleiner liebend gern den Katzen hinterher und freut sich wenn er sie streicheln kann. Was sie aber auch massiv stresst. Leider kann ich das nicht immer unterbinden. Heute haben sie ihre Ruhe, ich arbeite von zu Hause aus. Da merkt man allein beim BZ Unterschiede.
     
  4. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    ALt ist sie mit 11 Jahren doch noch nicht. Eher in den besten Jahren würde ich sagen.
    Wenn sie Forl hatte und noch Zähne drin, kann das leider wieder kommen. Man sieht es ja erst sehr spät. Da kann im August noch alles hübsch ausgesehen haben.
    Geht manchmal schnell. Ich war auch dieses Jahr beim Zahncheck, alles ok und 2 Wochen später wieder da zur Wurzelbehandlung.

    Einfach mal gut beobachten und bei Bedarf halt doch nochmal zum TA.
    Wenn die beiden Stress haben, könntest Du es auch mit Feliway probieren.
     
  5. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Guten Morgen,

    Ja, ich Messe jetzt häufiger. Ich würde nur gern mal messen, wenn der kleine nicht da ist, einfach zum Vergleich. Ob sie schmerzen hat, kann ich schlecht sagen. Sie ist ja auch nicht mehr die jüngste. So verhält sie sich normal, auch der Stuhl ist in Ordnung. Die Zähne wurden 2018 im Frühjahr komplett saniert. Das war eine aufwendige OP, die 4 Stunden gedauert hat. Ich weiß nicht, ob nach fast 2 Jahren, man das wieder machen müsste. Das war insgesamt auch sehr teuer. Da wir aktuell Haus bauen, müssen wir an allen Ecken und kanten sparen. Aber ich schau mal. Die TA war im August da, da war alles I.O.
     
  6. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hallo,
    natürlich kann Stress den BZ erhöhen.
    Die Werte sind jetzt nicht schlimm, aber da solltest Du sie jetzt häufiger messen.
    Wenn sich die Werte nicht wieder von selbst nach unten regulieren und tendentiell eher steigen, müsstest Du doch wieder mit etwas Insulin nachhelfen.
    Könnte sie auch gesundheitliche Probleme haben, z. B. die Zähne?
    Anmerken lassen sich die Katzen das oft erst spät. Da ist der BZ oft ein guter Indikator.
     
  7. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Hallo Ihr Lieben,

    wollte mal wieder was von uns hören lassen. Es geht allen soweit gut. Cassy hat heute einen etwas hohen Blutzucker (131,143) aktuell frisst sie auch mehr, was ich aber auf den kommenden Winter geschoben habe. Kann Stress der Auslöser sein? Bzw. sind die Werte noch im Rahmen? Sonst scheint es ihr gut zu gehen. Außer, dass sie sich mit ihrer Schwester derzeit oft krabbelt.

    Liebe Grüße von uns
     
  8. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Sie hat genügend Rückzugsmöglichkeiten und wir füttern häufig auf dem Fensterbrett. Nur kann ich den kleinen nicht immer fernhalten und sie muss ja auch lernen damit zurecht zu kommen. Sie lässt ihn schon nahe an sich heran, nur oft ist er sehr laut, was ich schlecht unterbinden kann. Heute früh war der BZ bei 127. Werde nachher nochmal messen.
     
  9. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Ein herumwuselndes Kleinkind kann schon stressig sein für eine Katze,vor allem schon ältere und sensible.
    Ich würde sie deshalb kindersicher füttern. Also irgendwo, wo sie in Ruhe fressen kann, in einem abgeschlossenen Raum oder erhöht auf dem Schrank oder Kratzbaum usw.
    Und sie braucht auch kindersichere Rückzugsorte,wo sie sich wohl fühlt.
     
  10. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Danke für die Antworten. Haben jetzt mal ein Futter mit höherem Fettgehalt ausprobiert, leider frisst sie das eher schlecht. Meine Nachbarin hat gesagt im Urlaub hat sie gut gefressen. Bei uns aktuell eher nicht. Ich weiß nicht, ob es eventuell auch am Stress mit dem kleinen liegen kann. Er kann seit ca. 2 Wochen frei laufen und ich hab den Eindruck, dass stresst sie auch sehr. Sie will auch nicht in der Küche fressen, weil der kleine da auch oft was isst. Ich kann ihn oder die Katzen aber auch nicht wegsperren. Habe jetzt reconvales bestellt. B12 bekommt sie regelmäßig. Ich werde noch lachscreme kaufen und dann mal schauen.
    Output ist soweit gut. Kein durchfall mehr. War anscheinend nur was kurzfristiges. Aber sie macht uns echt Sorgen.
     
  11. Zucker ist ein no-go in Tierfutter und völlig indiskutabel.
    Ihr könntet Futter mit einem höheren Fettgehalt als jetzt füttern - sofern Cassy das verträgt.
     
  12. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Es muss ja kein Futter mit Zucker sein. Ich würde da eher an mehr Fett denken. Es gibt einige Aufbaufutter wie das von Kattovit, leider ist da aber Getreide drin.
    Gleiches gilt für die meisten Päppelpasten wie von Reconvales oder Nutrical usw.
    Wie wäre es mit Extraleckerlis wie Sahne, Butter, Lachscreme, Katzenleberwurst etc.
    Das ist alles prima geeignet und futtern tut sie ja.
    Was macht der Output?
    Gewicht am besten weiter beobachten.
     
  13. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Hallo,

    Wir sind aus dem Urlaub wieder da und den Katzen geht es soweit gut. Cassy kommt auf ein Gewicht von ca. 3,6. Was ja immer noch nicht wirklich gut ist. Sie frisst gut, aber ich hab den Eindruck, dass irgendwas nicht stimmt. Mein Mann hatte jetzt die Idee ein anderes Futter auszuprobieren. Gibt es evtl. ein reichhaltiges? Vom Zucker möchte ich absehen, da ich Angst habe, dass sie dann wieder insulinpflichtig wird. Wie seht ihr das?

    Lg
     
  14. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Das liest sich doch positiv. Vielleicht war es auch einfach ein kleines Unwohlsein. Das kann schon mal vorkommen. Etliche Katzen sind ja recht empfindlich hinsichtlich Magen-Darm. Da ist es gut, wenn man etwas für den Akutfall daheim hat. Ich unterstütze dann auch gerne mal mit Nux vomica Globuli (gegen Übelkeit), Gastricumeel von Heel (Magen-Darm generell) oder auch Ulmenrinde (am besten in was extra leckeres eingerührt), sofern das geht.
     
  15. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Seit heute hatte sie keinen Durchfall mehr. Wir beobachten einfach mal und gucken, ob wir noch was geben oder nicht.

    Ulmemrinde habe ich eine zeitlang probiert, akzeptiert sie aber nicht. Das ist eine ewige Qual ihr das einzuführen. Ich möchte auch ungern was mit Zucker nehmen.

    Wir behalten nun das Gewicht im Auge. Sonst macht sie eigentlich einen guten Eindruck.
     
  16. SilkeM

    SilkeM Benutzer

    Hm, die Werte sehen ja recht gut aus, auch der specfPL.
    Hattest Du es mal mit Enzymen probiert? Wenn der Kot gräulich ist (Fettstuhl?) könnte das vielleicht helfen.
    Natürlich kannst Du auch was für die Darmflora machen. Da nehme ich immer das Dr. Wolz Darmflora plus. Da ist nicht unnütze drin.
    Regulierend bei Durchfall kann auch SEB Ulmenrinde oder Moorliquid sein.
     
  17. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Der link müsste nun gehen.

    Ja, die gleichen Symptome wie vor ca. Einem Jahr.
     
  18. Im Korvimin ist Zucker enthalten.
    Im Entero Regen ist Maistärke.
    In Prokolin ist Traubenzucker.
    Für das Letzte, von vet concept , finde ich keine ausführliche Zusammensetzung.
    Das ist aber nun alles zum Darmfloraaufbau und hat nichts mit einer Pankreatitis zu tun.
    Wenn es Diabetiker tauglich ist, schadet es nicht.
    Zeigt sie denn Symptome einer Pankreatitis?
     
  19. Kannst du den Link zum Bb freigeben, bitte.
     
  20. Yaniella

    Yaniella Benutzer

    Hier die Mittelchen:

    Korvimin Diar Tabletten
    Entero Regén- Tabletten
    ProKolin-Paste
    Intestinum liquid

    Vielleicht hat jemand Erfahrungswerte. Also die TA und ich tippen auf einen Pankreasschub, auch wenn die Werte ok sind, aber das ist ja immer schwierig festzustellen. War beim letzten mal auch so. Der Kot ist nämlich auch wieder leicht gräulich, was darauf hindeutet.
     

Diese Seite empfehlen