Anna's Cindy ohne Insulin

Anna94

Benutzer
Hallo, meine Katze Cindy 13jahre alt hat innerhalb der letzten 3 Wochen immer trübere Augen bekommen. Letzte Woche war ich beim Tierarzt und bat um ein großes blutbild. Gestern am Mittwoch war ich wieder dort sie sagte alle Werte wären okay aber die Katze hätte DIABETES, da der Langzeit Wert mit 334 zu hoch wäre. Sie gab mir ein paar SPRITZEN, insulin und einen neuen Termin nächste Woche. Erst auf Nachfrage hat sie nochmal nen Blutzucker test gemacht und als der 114 ergab setzte sie die dosis gleich von 3 auf 2 Einheiten runter. Sie erklärte kurz das ich sie 2x täglich in den Nacken spritzen soll und das ein tagesscreen oder zuhause Blutzucker messen nicht nötig wären und gab mir einen Termin in 1ner Woche zum erneuten test. Zuhause habe ich mich natürlich direkt informiert in Foren und Ratgebern... Ich habe mit der Insulin Therapie noch nicht angefangen. Habe die Testergebnisse schriftlich und denke mir wäre eine zweite Meinung wichtig, weiß aber nicht ob ich meiner armen Maus den Stress antun soll und jetzt noch woanders mit ihr hinsoll oder ob ich einfach ohne große Ahnung, Sicherheit und Vorwissen von jetzt auf gleich mit der Therapie starten soll...
 

simone_monkie

Benutzer
Hallo Anna,

:heart:lich Willkommen hier.

kannst du das BB bitte hier einstellen. Dann kann man sehen, ob es nicht vielleicht noch woanders klemmt.
Wie ist denn die Referenz des Froctosamin-Wertes? Ist von Labor zu Labor etwas unterschiedlich.

Der gemessene BZ ist völlig in der Norm. Da würde ich kein Insulin spritzen. Und schon gar nicht 2IE. Welches Insulin hast du mitbekommen?
Besorg dir bitte ein Messgerät und miss den BZ Zuhause. Sollten die Werte doch hoch sein, kannst du mit dem Insulin starten. Die Dosis müsste man dann sehen. Sie wird nach Körpergewicht berechnet. Gestartet wird mit 0,25IE/kg. Wie schwer ist Cindy?

Dass du nicht messen sollst ist schlichtweg fahrlässig von der TÄ. Und jede Woche musst du auch nicht zum TA. Den BZ misst du Zuhause. Und wenn sie nur den Fructosamin-Wert messen will, wird der erstens aller 2 Wochen gemessen und zweitens braucht es diese Messung nicht, wenn du den BZ selber misst.

Diabetes geht schon auch auf die Augen. Dazu braucht es aber schon einiges an hohen Werten über längere Zeit.
Eventuell ist hier ein Augenspezialist angesagt.
Eine Zweitmeinung kann nicht schaden.

Würdest du uns bitte die Vorstellung ausfüllen. Dann haben wir einen schnellen Überblick und können gezielt Fragen stellen und Tipps geben.

Wichtig wäre auch geeignetes Futter. Es darf kein Zucker, Getreide, Kartoffeln, Obst und pflanzliche Nebenerzeugnisse enthalten. Und TroFu ist vom Speiseplan zu streichen
 

Sarah feat. Sally

Moderator
Teammitglied

Kristiana

Benutzer
Hallo Anna und willkommen!

Also, ich glaub, du wirst nicht lange bei uns sein. :grin: Ich bin nämlich der Meinung, dass du Cindys leicht (!) erhöhten Blutzucker ganz einfach mit einer Futterumstellung (ohne Insulin) in den Griff kriegst. :wink:
Bitte füttere nur (möglichst hochwertiges) Nassfutter ohne Zucker, Getreide, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Obst, pflanzliche Nebenerzeugnisse und gar kein TroFu mehr!
Geeignete Futter mit Sauce wären zB Animonda vom Feinsten No Grain (Schälchen), Bozita Feine Häppchen im Frischebeutel oder im Tetrapack.

Im Übrigen ist deine TÄ leider in Bezug auf Diabetes bei Katzen auf einem sehr veralteten Stand. Caninsulin ist für Hunde gemacht und für Katzen zwar zugelassen, aber eigentlich ungeeignet. Außerdem wäre die Startdosis (lt. Hersteller) 0,25 pro kg/Katze --> 1,5 IE bei Cindy. Mit 2 oder 3 könnte sie ganz schnell unterzuckern. Und ohne den BZ zu messen, würdest du es evtl. nicht mal mitkriegen. Das kann ganz, ganz böse enden. Etwas besser wäre ProZinc und noch besser Lantus. Aber wie gesagt, ich bezweifle, dass ihr überhaupt Insulin braucht.
 
Liebe Anna,
oh mein Gott, was ist den das für ein Tierarzt? In den Nacken spritzen? Nicht zuhause testen? Caninsulin? BZ 114 vor der Spritze ist nämlich gar nicht schlecht, denke auch, dass du auf jeden Fall Deine Fütterung ändern musst. Whiskas, Felix ist eigentlich Dreck. Trockenfutter ist ganz schlecht Ich weiß, es schmeckt lecker und als mein Katerchen der an Ostern gestorben ist mit Tumor nix anderes fressen wollte hat er auch Felix bekommen. War eh scheißegal, es gab keine Hoffnung. Doch bei dir sieht es anders aus. Die Mädels werden dich super beraten, musste nur grad schreiben, weil es sich wie ein Horrorbuch gelesen hat...
Alles Gute für Euch.
GLG
Silke
 
Oben