Marie-Jette's Toby - nun mit Levemir

SilkeM

Benutzer
Wichtig ist, dass das Ohr wirklich schön warm ist. Ich nehme die erwähnte Reissocke, mache sie wirklich so heiß, dass man sie gerade noch in der Hand halten kann und packe dann das Ohr richtig ein darin bis es ganz warm ist. Dann zusätzlich noch schön reiben und es sollte klappen. Die Stechhilfe auch auf die höchste Stufe stellen. Dann ein Wattepad unters Ohr halten und von oben in den äußeren Ohrrand stechen. Dort verlaufen so feine Venen. Die sollte man idealerweise treffen. Man kann vorher mit einer Taschenlampe drunter leuchten um die Vene zu erkennen.
Mit der Zeit funktioniert es aber auch immer besser.
Danach immer gut abdrücken mit dem Wattepad, damit es keine Blutergüsse gibt. Damit es nicht wund wird, die Ohren wechseln und evtl. etwas Salbe wie Bepanthen drauf schmieren.

Ketone entstehen bei zu hohen Blutzuckerwerten. Wenn die Werte aber unter 200 sind, entstehen eigentlich keine Ketone. Wir empfehlen diese selbst zu messen (über spezielle Glucometer mit spezielle Messstreifen oder im Urin), so lang der BZ über 200 ist. Wenn die Werte jetzt unter 200 sind, sollte sich das erledigt haben. Bitte lies auch im Infobereich nach zum Thema Ketone.
 

Husi

Benutzer
Hallo Marie,
Erstmal durchatmen..:nice:
Am Anfang steht man völlig neben sich und weiss nicht wo einem der Kopf steht..
Aber hier hast du tolle Hilfe..
Die Ketonwerte bei dem BZ können nicht allzu hoch sein , der Ta gibt wahrscheinlich eine Infusion zum Ausschwemmen..
Wieviel in etwa frisst denn Toby? Ist ja gut das er sich das selber einteilt und über den Tag frisst, denn Lantus wirkt ja auch gleichmässig..

Für die gleichmässige Dosis nehm dir am besten ein BZ Streifen und makiere ihn nachdem du die Spritze aufgezogen hast und richte dich bei der nächsten Spritze an der Makierung..

In meiner Signatur findest du ein Pieks und Spritzvideo...
 

simone_monkie

Benutzer
Hallo Marie-Jette,

wann hattest du denn gestern Abend oder Nachmittag gespritzt? Waren da jetzt 12 Stunden dazwischen?

Wenn Toby nur häppchenweise frisst, ist das sogar günstig für Lantus. Die Portionen musst du dann so wählen, dass er auch alles auffrisst. Zur Spritze immer die größere Portion geben. Und bei den Zwischenmahlzeitenetwas weniger.

Das ganze tags-und nachtsüber. Also innerhalb der 12 Stunden die gleiche Futtermenge. Das wirst du dann abwiegen müssen, um zu sehen, wieviel er frisst.

Ketone können gefährlich werden. Bis zu einem Wert von 0,5 kann ma noch ruhig bleiben und versuchen mit mehr Flüssigkeit im Futter diese auszuschwemmen.

Wie hoch war denn der Wert? Ich bin angenehm überrascht, dass dein TA überhaupt von Ketonen weiß. Die meisten wissen es nicht. Hut ab.


In meiner Signatur findest du das Anlegemaß

Noch einen Nachtrag: du hattest gestern gegen 8 gespritzt und heute gegen 10. Bitte nach Möglichkeit die 12 Stunden einhalten.
 

Marie-Jette

Benutzer
Hallo Marie,
Erstmal durchatmen..:nice:
Am Anfang steht man völlig neben sich und weiss nicht wo einem der Kopf steht..
Aber hier hast du tolle Hilfe..
Die Ketonwerte bei dem BZ können nicht allzu hoch sein , der Ta gibt wahrscheinlich eine Infusion zum Ausschwemmen..
Wieviel in etwa frisst denn Toby? Ist ja gut das er sich das selber einteilt und über den Tag frisst, denn Lantus wirkt ja auch gleichmässig..

Für die gleichmässige Dosis nehm dir am besten ein BZ Streifen und makiere ihn nachdem du die Spritze aufgezogen hast und richte dich bei der nächsten Spritze an der Makierung..

In meiner Signatur findest du ein Pieks und Spritzvideo...


Und wenn er eine Infusion bekommen hat, ist mit diesen Ketonwerten alles wieder gut?
WAs wenn die sehr hoch sein sollten?

Und was das Fressen betrifft. Wenn er vor den Spritzen mehr haben muss als sonst, wie mache ich das am besten, dass er dann mehr frisst? :-(

Liebe Grüße
 

Marie-Jette

Benutzer
Hallo Marie-Jette,

wann hattest du denn gestern Abend oder Nachmittag gespritzt? Waren da jetzt 12 Stunden dazwischen?

Wenn Toby nur häppchenweise frisst, ist das sogar günstig für Lantus. Die Portionen musst du dann so wählen, dass er auch alles auffrisst. Zur Spritze immer die größere Portion geben. Und bei den Zwischenmahlzeitenetwas weniger.

Das ganze tags-und nachtsüber. Also innerhalb der 12 Stunden die gleiche Futtermenge. Das wirst du dann abwiegen müssen, um zu sehen, wieviel er frisst.

Ketone können gefährlich werden. Bis zu einem Wert von 0,5 kann ma noch ruhig bleiben und versuchen mit mehr Flüssigkeit im Futter diese auszuschwemmen.

Wie hoch war denn der Wert? Ich bin angenehm überrascht, dass dein TA überhaupt von Ketonen weiß. Die meisten wissen es nicht. Hut ab.


In meiner Signatur findest du das Anlegemaß

Noch einen Nachtrag: du hattest gestern gegen 8 gespritzt und heute gegen 10. Bitte nach Möglichkeit die 12 Stunden einhalten.

Gallo Simoe_monkie,

ich wollte heute morgen gegen 9 Uhr spritzen, aber ich war total verunsichert, weil seine Messwerte "nur" so wenig anzeigen im Vergleich zu z.B. gestern.
Ich hatte Angst Toby zu unterzuckern, deswegen habe ich hier schnell gefragt bevor ich was falsch mache, aber da verging ja eine Zeit zwischen :-(.

Mit diesen Ketonwerten macht es mir jetzt erneut Angst. Wenn die nicht so schlimm hoch wären, würde mein Tierarzt sicher nicht wollen, dass ich nochmal mit Toby komme, oder?!
Wsa kann denn passieren wenn diese Werte zu hoch oder sogar viel zu hoch sind und was kann ich dann tun?
 

simone_monkie

Benutzer
Ketone können immer wieder auftreten. Wie schon geschrieben, ist die Gefahr bei Werten unter 200 gering.

Die Infusion schwemmt die Ketonkörper zwar aus, aber wenn der BZ weiterhin hoch bleibt, können sie jederzeit wiederkommen.


Zum Futter: wenn er innerhalb der 12 Stunden z.B. 100g frisst, könntest du zur Spritze 50g geben. Wenn du 8 Stunden oder länger außer Haus bist, stellst du ihm die restlichen 50g hin, wenn du gehst. Solltest du schon nach 6 oder 7 Stunden wieder Zuhause sein, stellst du ihm 25g hin und fütterst 25g, wenn du dann wieder Zuhause bist. Wichtig ist, dass er ca. 3 Stunden vor der Spritze nicht frisst, da du sonst einen Futterwert misst und dass dann die Beurteilung der Insulindosis verfälscht.

Ein Futterautomat wäre vielleicht eine gute Lösung. Haben viele hier Hatte ich auch.

Nachtrag: wenn die Ketone zu hoch sind kann es zu einer Ketoazidose kommen. Diese endet leider meist tödlich.
 

Marie-Jette

Benutzer
Ketone können immer wieder auftreten. Wie schon geschrieben, ist die Gefahr bei Werten unter 200 gering.

Die Infusion schwemmt die Ketonkörper zwar aus, aber wenn der BZ weiterhin hoch bleibt, können sie jederzeit wiederkommen.


Zum Futter: wenn er innerhalb der 12 Stunden z.B. 100g frisst, könntest du zur Spritze 50g geben. Wenn du 8 Stunden oder länger außer Haus bist, stellst du ihm die restlichen 50g hin, wenn du gehst. Solltest du schon nach 6 oder 7 Stunden wieder Zuhause sein, stellst du ihm 25g hin und fütterst 25g, wenn du dann wieder Zuhause bist. Wichtig ist, dass er ca. 3 Stunden vor der Spritze nicht frisst, da du sonst einen Futterwert misst und dass dann die Beurteilung der Insulindosis verfälscht.

Ein Futterautomat wäre vielleicht eine gute Lösung. Haben viele hier Hatte ich auch.

Nachtrag: wenn die Ketone zu hoch sind kann es zu einer Ketoazidose kommen. Diese endet leider meist tödlich.

Hallo und Danke für die Tipps,

einen Futterautomaten werde ich ins Auge fassen, nur muss das sicher jetzt erst einmal ein bißchen warten, weil gerade ja sowieso so viele Kosten auf mich zukommen.
Aber Du hast es mir ja gut erklärt und, zumindest für eine Woche weil ich jetzt erst einmal krank geschrieben bin, kann ich das wohl gut hinbekommen.#

Nochmals zu den Keronwerten.
Also egal wie hoch diese Ketonwerte jetzt sind, wenn der Tierarzt diese Werte einmal "ausschwemmt" ist wieder alles gut?! Und dann muss ich nur aufpassen dass die Zuckerwerte immer niedrig bleiben damit sie nicht wieder kommen?
 
Oben