Verena's Elvis mit Levemir

Judith

Benutzer
Wieso wolltest du denn kein bravecto? Hat das was mit dem bz zu tun??
Unsere bekommen das, das 3 Monate wirkt. Wäre es schlecht für Elvis, als Diabetiker? :sad:
Hallo Verena,

gibst du das routinemäßig oder nur bei Parasitenbefall?
Bravecto ist schon ein ganz schöner Hammer. Gegen Flöhe, Zecken, Ohrmilben. Das ist ja gar nicht immer nötig.

Ich fahre seit Jahren gut damit, nur im Bedarfsfall zu behandeln. Bei uns ist die kritische Jahreszeit der Frühlingsanfang. Ab Ende März bis ca. Ende April durchsuche ich das Fell mehrmals täglich. Willi bringt dann öfter Zecken mit. Die erwische ich meistens bevor sie sich festbeißen. Manchmal passiert es trotzdem :sick:, aber es hält sich in Grenzen.
Dies Jahr habe ich einen Floh in seinem Fell entdeckt. Dann bekommt er sofort eine Capstar und bis jetzt hat immer eine einzige gereicht, um einen Flohbefall zu stoppen. "Über 90% der verabreichten Dosis werden ......von Katzen innerhalb von 2 Tagen größtenteils in unveränderter Form mit dem Urin ausgeschieden." Also wenig Gift, gute Wirkung.

Als Umgebungsspray gehört Flee zu den ungefährlichen, gut wirksamen Mitteln. Es reicht aber nur für max. 20m² statt der angegebenen 60m²!
 

verena

Benutzer
Hey Judith, tatsächlich bekommen das bravecto meine 2 nur bei Befall. Und ich teile immer 1ampulle auf 2 Katzen auf. An Elvis ist eh nicht so viel dran , und das Mädchen klein. Das vertragen beide gut. :cool:

Ich war bei Ines halt nur kurz irritiert, ob ihr Grund es abzulehnen womöglich mit dem bz zu tun hätte. Aber wohl eher nicht, sonst hätte das ja jemand beantwortet/geschrieben. :cool:
 

Judith

Benutzer
Ich war bei Ines halt nur kurz irritiert, ob ihr Grund es abzulehnen womöglich mit dem bz zu tun hätte. Aber wohl eher nicht, sonst hätte das ja jemand beantwortet/geschrieben. :cool:
Zu deiner Frage wird Ines bestimmt noch was schreiben. :wink2:
 

verena

Benutzer
Hallo Zusammen, ich bin wieder zurück, aus meinem Klinikaufenthalt und habe die Tabelle aktualisiert. Mein Freund hat ja wären dessen alles erledigt, konnte aber aus berufl Gründen tagsüber nur alle ca.13 bzw. dann 11h messen und spritzen. Soweit ging es Elvis auch gut, trotz hoher Werte .Seit paar Tagen geht es ihm aber gar nicht gut. Er ist schlapp und müde, liegt nur rum. er ist auch ganz wackelig hinten und kann nur schwankend gehen. Er bekommt ja seit einigen Wochen auch eine Tablette (Amodip) wg. Bluthochdruck, der ihm auch Beschwerden an den Augen macht. Die Pupillen sind vorwiegend immer Morgens ganz groß und rund. Ich bin nicht sicher, ob das Mittel eventuell nicht lange genug wirkt ? Die TA meinte, das Schwanken könnte auch ev. von dem Amodip kommen, als Nebenwirkung.:frown:
Außerdem ist er ganz ruhig geworden. miaut nicht mehr und schnurrt nicht mehr.bzw. ganz mini-leise. ???
Elvis lässt kein Alters-Zipperlein aus. Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion, Arthrose hinten, Hüfte und Beine wohl auch, jetzt noch der Bluthochdruck, was sich ja eben auch auf die Augen auswirkt... Es sammeln sich die Einnahmen an.:erwhat::erwhat:
Das Solensia scheint auch schon rum zu sein. Kurz danach war er super drauf. Jetzt hat er wieder Beschwerden. Pfffh ...Morgen haben wir einen TA Termin. Ich hoffe, es kann ihm nochmal vernünftig geholfen werden. Vielleicht bekommt er auch zu viel Medikamenten-Durcheinander, was ihn so matt werden lässt. Eine gute Nachricht gibt es auch. Essen geht nach wie vor super bei Elvis.
 

verena

Benutzer
Jetzt ist gerade der PC abgestürzt...
Mach ich am Handy weiter.
Ich wollte noch kurz was erzählen.
Neulich hatte ich von den Nachbars Katzen erzählt, die wg Umzug sitzen gelassen wurden. Gestern hab ich eine von ihnen wieder gesehen. Oh hab ich mich gefreut. Aus Schwarzi ist ein schöner Dickie geworden. Das heißt bestimmt, sie hat ein neues Zuhause mit fressnapf gefunden.
Es gab noch ihre Schwester, Schwarzweißi, die habe ich aber leider seit Wochen nicht mehr gesehen. Aber jedenfalls auch nicht platt auf der Straße. Vielleicht sind sie ja auch noch zusammen. Ich freue mich jedenfalls für Schwarzi.
 
Oben